Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Ausprobiert: Zum Arzt gehen, ohne zum Arzt zu gehen

Wer krank ist, will oft nur im Bett auskurieren – und nicht im Wartezimmer sitzen. Die AOK PLUS bietet jetzt eine Lösung: Versicherte können per App eine Videosprechstunde mit Fachärztinnen und -ärzten buchen – kostenfrei und auch an Wochenenden und Feiertagen! AOK PLUS-Mitarbeiter Lars Sieler hat den digitalen Arztbesuch getestet.

08.12.2021Autor/in: Franziska MärtigRubrik: Allgemein, Grüner Kosmos und AOK-Welt, Versorgung und Innovation 2

Möglich wird die Videosprechstunde durch eine Kooperation mit dem Partnerunternehmen Kry. Der Begriff „Kry“ kommt aus dem Schwedischen und bedeutet so viel wie „gesund, munter, fit“. Mit dem neuen Angebot ist es kinderleicht, sich einen Termin zu buchen: AOK PLUS-Mitglieder loggen sich mit ihren Zugangsdaten der Online-Filiale „Meine AOK“ in die Kry App ein. Die Abrechnung für bis zu vier Videosprechstunden pro Jahr erfolgt direkt über die AOK PLUS. Natürlich kann man nicht alle Beschwerden per Video klären: Durch einen Fragebogen wird vorab geklärt, ob das Krankheitsbild für die Fernbehandlung im Rahmen der Videosprechstunde geeignet ist. Die Vorteile: Keine Anfahrt, kein Warten in der Praxis, keine zusätzliche Ansteckungsgefahr. AOK PLUS-Versicherte erhalten sogar besonders schnell Termine innerhalb von bis zu vier Stunden! In der Videosprechstunde erhalten die Versicherten schnellen und unkomplizierten Rat von ausgezeichneten Fachärztinnen und -ärzten mit langjähriger Praxiserfahrung und deutscher Zulassung. Sie klären zu akuten, nicht lebensbedrohlichen Symptomen auf, beraten zu weiteren Schritten, überweisen zu Facharztpraxen und stellen sogar Rezepte und Krankschreibungen aus.

Bei ernsten Beschwerden sollte man aber natürlich besser direkt in die Arztpraxis gehen, den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 oder den Notruf unter der Nummer 112 wählen.

Lars Sieler hat die Kry Videosprechstunde ausprobiert

„Ich hatte im Oktober einen heftigen grippalen Infekt. Da hilft ja meist sowieso nur auskurieren, aber man muss ja meist trotzdem zum Arzt zwecks Krankenschein. Zu der Zeit waren die Arztpraxen so voll, dass manche Ärzte ihre Patienten sogar draußen behandelt haben. Das hätte meinen Infekt sicher nicht verbessert, also habe ich stattdessen die Kry App getestet. Der Login war völlig unkompliziert. Ich habe meine Beschwerden eingegeben und mir einen Termin für die Videosprechstunde gebucht“, berichtet Lars Sieler, Handlungsfeldleiter Gesundheitslotse bei der AOK PLUS.

Videosprechstunde mit erfahrenen Ärztinnen und Ärzten

Lars Sieler hatte seinen Termin mit Dr. med. Harald Schmid, Facharzt für Allgemeinmedizin: „Die Videosprechstunde war eine tolle Erfahrung! Der Arzt hat mich pünktlich über die App angerufen. Er war sehr empathisch und hat die videobedingten Grenzen der Untersuchung mit gezielten Fragen super überbrückt. Er hat mir richtig gute Tipps zu Behandlung gegeben und alles sogar hinterher nochmal schriftlich in die Mailbox der App geschickt. Den Krankenschein für den Arbeitgeber gab es natürlich auch“, so Lars Sieler.

Richtig Inhalieren

Zwar mussten viele Erwachsene als Kind inhalieren und Einreibungen machen – aber mal Hand aufs Herz: Wer weiß noch genau, wie es geht? „Der Arzt hat es mir über Kry erklärt: Zum Inhalieren kocht man Wasser und gibt es je nach Belieben mit etwas Salz, Thymian oder Kamille in eine Schüssel. Dann hält man den Kopf darüber und bedeckt Kopf und Schüssel komplett mit Handtuch oder Decke und atmet so 20 Minuten den Wasserdampf ein. Danach sollte man 20 Minuten nachruhen, eine Brusteinreibung mit einen Bronchialbalsam und eine Wärmflasche darüber verbessert den Effekt noch zusätzlich“, erläutert Lars Sieler.

Weitere Tipps bei grippalen Infekten

„Zusätzlich zum Rezept für Präparate aus der Apotheke hat mir der Arzt unter anderem Kochsalznasenspülung und scharfes Essen empfohlen: Ingwer, Chilli, Meerrettich und Knoblauch könnten aufgrund der darin enthaltenen Senföle und Capsicaine helfen, schneller gesund zu werden. Eier und Milchprodukte können eher zu einem zäheren Schleim führen, daher besser meiden. Warme Zitrone mit Honig ist gut und kann auch hustenstillend wirken, insbesondere vor dem Schlafengehen. Ich hab mich an alle Ratschläge gehalten und war schnell wieder fit!“

Weitere Infos und App-Download

https://www.kry.de/so-funktioniert-die-videosprechstunde/

So sah die Kommunikation im Kry-Postfach aus: Es gab eine Terminbestätigung und nach der Videosprechstunde hat der Arzt das Gespräch noch einmal schriftlich zusammengefasst.

Kommentare (2)

  • Franziska Märtig

    am 12.01.2022 um 10.18 Uhr

    Es gab leider einer Störung beim Login. Zwischenzeitlich konnten wir das Problem ausräumen und der Login funktioniert wieder. PS: Entschuldigung für die späte Antwort. Für Supportanfragen oder Störung bitte gern den Chat oder Telefon auf der Kontaktseite nutzen!

  • Alexander

    am 15.12.2021 um 10.44 Uhr

    Ich versuche gerade bei Kry anhand von der Funktion „Mit AOK Plus einloggen“ einzuloggen.
    Eine Verlinkung geht ins Internet zu „broker-ga.plus.aok.de……
    Und ab jetzt funktioniert nix mehr.
    Schade, ich hätte erhofft, dass es funktioniert.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.