Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Die AOK Bonus-App: Eine kleine Anleitung zur Überwindung des inneren Schweinehundes in 10.000 Schritten

Gesünder leben, mehr bewegen, Sport machen – als Gesundheitskasse finden wir solche Vorsätze natürlich super. Aber seien wir ehrlich, Vornehmen und Machen sind oft zwei verschiedene Dinge. Deshalb bieten wir eine besondere Motivationshilfe an: Mit dem Bonusprogramm lassen sich das ganze Jahr Punkte sammeln, die in bares Geld umgewandelt werden können.

11.02.2019Autor/in: Katja ZeidlerRubrik: Versorgung und Innovation 10

Vor ein paar Tagen war ich mit Freunden im Kino. Als wir den Heimweg antraten, fragten sie mich: „Sollen wir dich mit dem Auto mitnehmen oder musst du noch deine Schritte schaffen?“ Meine „Macke“ hat sich also herumgesprochen. Ich ging zu Fuß. Ich war nämlich noch ein ganzes Stück entfernt von meinem täglichen Ziel.

Nicht unter 10.000 Schritte

Wenn Peter Schwarz nur wüsste, was er angerichtet hat – er würde sich wahrscheinlich freuen. Denn der Dresdner Professor und Diabetes-Experte sagt: „Mit 10.000 Schritten am Tag können Sie vielen chronischen Erkrankungen davonlaufen!“ Eine Faustregel, die sich mir ins Gedächtnis eingebrannt hat, seit wir uns das erste Mal über die gesundheitlichen Folgen von zu viel Sitzen unterhalten haben. Nach diesem Gespräch habe ich angefangen, mit meinem Handy meine tägliche Schrittzahl zu erfassen. Weil ich das Handy aber nicht überall hinschleppen möchte, legte ich mir als nächstes einen Schrittzähler fürs Handgelenk zu.

Dann kam die Bonus-App der AOK PLUS. Die App ist, kurz gesagt, die digitale Version des beliebten Bonusprogramms – mit dem Vorteil, dass die App-Nutzer durch die Kopplung mit einem Fitnesstracker viele zusätzliche Punkte sammeln können, wenn sie sich regelmäßig ausreichend bewegen. Gerade für Menschen mit guten Vorsätzen, die noch ein bisschen Extramotivation brauchen, ist das genau das richtige Format.

Gesundheit digital

Das Bonusprogramm belohnt neben sportlichen Aktivitäten auch die Inanspruchnahme von Vorsorgeuntersuchungen und gute Taten wie das Blutspenden. Mehr als 300 Euro sind für besonders aktive Teilnehmer drin, die sich für die Bonus-App in Kombination mit einem Fitnesstracker entscheiden. Denn die App kann so erkennen, ob die Nutzer mindestens 10.000 Schritte zurückgelegt oder trainiert haben. Für diese Aktivitäten gibt es an bis zu 15 Tagen pro Monat Punkte. Allein auf diesem Weg können 180 Euro Aktivitätsbonus pro Jahr erreicht werden.

Die Bonus-App ist mit vielen gängigen Anbietern kompatibel: Apple Health, Samsung Health, Google Fit, Fitbit. Auch der Erwerb eines Fitnesstrackers wird belohnt. Einfach Rechnung fotografieren, hochladen – fertig.

Wie alle anderen Teilnehmer des Bonusprogramms erhalten auch App-Nutzer Punkte für die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder einem Fitnessstudio, das Ablegen des Sportabzeichens sowie die Teilnahme an einer Sportveranstaltung, z. B. einem der zahlreichen Läufe in Sachsen und Thüringen.

Vorsorge nicht vergessen

Weil Prävention bei uns groß geschrieben wird, wird auch die Teilnahme an zahlreichen Vorsorgeuntersuchungen honoriert: Versicherte erhalten Bonuspunkte für die gesetzlich empfohlene Krebsfrüherkennung bei Frauen ab 20 Jahre und Männern ab 45 Jahre. Der kostenfreie Haut-Check ist bereits ab 14 Jahren beim Hautarzt möglich. Versicherte ab 35 Jahren können sich im Rahmen des Check-up 35 PLUS bei ihrem Hausarzt kostenfrei durchchecken lassen. Zahlreiche Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen lassen sich so schon frühzeitig erkennen. Auch das Risiko, an Diabetes zu erkranken, wird beim Gesundheitscheck für AOK PLUS-Versicherte ermittelt.

Doch nicht immer geht es um die eigene Gesundheit: Blutspenden, eine Registrierung als Knochenmarkspender bei der DKMS oder die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs können anderen Menschen das Leben retten. Deshalb ist dieses Engagement ebenfalls im Bonusprogramm aufgenommen.

Jeder Euro beginnt mit dem ersten Schritt

Ich gebe zu, die App hat mich schon oft dazu gebracht, den inneren Schweinehund zu überwinden und nach einem Bürotag zu Fuß nach Hause zu gehen, die Spaziergänge am Wochenende auszudehnen oder ein paar Laufrunden einzulegen. Wer will schon bei 9.800 Schritten aufhören, wenn er auch 12.000 schaffen kann? Außerdem habe ich mich als Knochenmarkspenderin registriert, bin für die AOK PLUS beim Leipziger Firmenlauf gestartet und habe meinen Impfpass zur Kontrolle beim Hausarzt vorgezeigt, was prompt eine Tetanusspritze nach sich zog – alles bonusfähige Aktionen.

Es gibt noch andere Boni, die ich aber nicht erreichen kann, weil ich als Nichtraucherin keinen Rauchentwöhnungskurs brauche, nicht schwanger bin und auch meine J2-Jugendvorsorgeuntersuchung schon lange hinter mit habe. Das ist völlig in Ordnung – schließlich spricht das Bonusprogramm an eine große Zahl von Versicherten an und soll für möglichst jeden einen passenden Anreiz bieten, sich um die eigene Gesundheit zu kümmern.

Eine Übersicht aller bonifizierten Maßnahmen und weitere Informationen rund ums Bonusprogramm und die Bonus-App finden Sie hier.

Bei technischen Fragen hilft unser Support-Team auf aok.de oder unter der Hotline (Tel. 0800 2652222 450).

Kommentare (10)

  • Cornelia Bundtzen

    am 10.06.2021 um 23.38 Uhr

    Radfahren wird nicht an aok app übertragen.
    Woran liegt es?

  • Heiko

    am 09.06.2021 um 15.47 Uhr

    Unter Fitnesstracking, kann ich da auch Komoot-Daten nehmen oder muss es eine bestimmte App sein um die 3000 Punkte mitzunehmen?

  • Jens

    am 09.06.2021 um 11.12 Uhr

    Hallo ab dem 31.5.21 werden keine daten mehr von googlfit an die aokapp übertragen. Woran liegt es?

  • Johanna

    am 03.06.2021 um 12.28 Uhr

    Wir reiche ich denn nach dem letzten Update Aktivitäten ein? Auf der Startseite kann ich zwar eine Kategorie auswählen, aber dann gehts nicht weiter.

  • U. Schröder

    am 31.05.2021 um 21.20 Uhr

    Die Übertragung der Daten von fit zu Google fit und dann zur aok App funktioniert lediglich – und wirklich auch nur für die Aktivitäten von Nordic Walking. Wir sind oft mit dem Rad unterwegs, diese
    Aktivitäten werden nicht von fit korrekt aufgezeichnet. Was muß ich tun, damit auch diese sportlichen Aktivitäten berücksichtigt werden?

  • Ines Rehwinkel

    am 21.05.2021 um 19.00 Uhr

    Ich habe 10000 Schritte , Google Fit übernimmt die nicht, somit geht mir bei der AOK App Geld verloren

  • Kathrin Kahlert

    am 14.04.2021 um 17.29 Uhr

    Seit zwei Tagen übernimmt die AOK Bonus-App die Schritte aus der Fitbit nicht. Ich habe schon die Bonus-App neu installiert und das Handy mehrmals neu gestartet.

  • Anja

    am 11.04.2021 um 08.54 Uhr

    Hallo. Habe mir endlich einen Schrittzähler zugelegt und wollte nun die AOK App nutzen. Leider habe ich nur iOS 12 und ein neues Update wird nicht unterstützt. Gibt es nun für mich keine Möglichkeit die Bonus App zu nutzen?

  • Susann

    am 02.04.2021 um 18.37 Uhr

    Hallo,

    wie bekomme ich die Daten von garmin connect in die App?

    Über strave und dann google fit funktioniert es nicht.

    Es kann doch aber auch nicht sooo schwer sein. Bitte nennen sie mir eine Lösung die funktioniert.

    Beste Grüße
    Susann

  • Katja Zeidler

    am 05.11.2020 um 09.24 Uhr

    Ja, das läuft immer noch. Ich hatte vor einiger Zeit ein Problem mit meinem Gmail-Konto – das lag aber an Google, nicht an der AOK Bonus-App. Nutzen Sie eine Gmail-Adresse? Dann könnten Sie prüfen, ob sich Mi Fit mit einem @gmail-Konto verbinden will und ob in den Google-Einstellungen das Email-Konto vielleicht mit der Endung @googlemail hinterlegt ist. Daran hing es bei mir. (Die Lösung war einfach, im Googlemail-Konto die Adresse auf @gmail umzustellen.)
    Was die Schnittstellen betrifft: Wir wollen natürlich, dass möglichst viele Menschen die App nutzen können. Seien Sie versichert: Wir sind dran, die App weiter zu optimieren und Ihnen das Tracken Ihrer Aktivitäten einfacher zu gestalten. Das Anschließen verschiedener Tracker ist jedoch mit einem großen Aufwand verbunden – deshalb begannen wir mit der Entwicklung der Schnittstellen bei den Anwendungen, die eine große Marktabdeckung haben. Das sind Apple Health, Google Fit usw. Außerdem ist es uns aus Datenschutzgründen wichtig, nicht direkt in unserer App täglich Ihre Schritte zu zählen. Die Bonus-App prüft im Austausch mit den Tracking-Apps nur, ob eine bonifizierbare sportliche Leistung, z.B. 10.000 Schritte, erbracht wurde. Der Rest der Informationen bleibt bei Ihnen.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.