Stiftung Uhlebüll

Steckbrief
Logo der Stiftung Uhlebüll
Der BGF-Start in der Stiftung Uhlebüll in Niebüll stößt innovative Projekte an. Die AOK Nordwest unterstützt mit BGF-Expertise bei E-Bike-Angeboten. Die Deeskalationstrainings kamen sehr gut an und die Teilnahme an Maßnahmen bringt Beschäftigten Bonuspunkte ein.
Branche
Pflegeheime
Region
Schleswig-Holstein
Unternehmensgröße
ca. 150 Mitarbeiter

Miteinander füreinander da sein!

Die Stiftung Uhlebüll in Niebüll ist Trägerin von Senioreneinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Handicap. Dazu gehören die Pflegeeinrichtung Friesischer Wohnpark mit Betreutem Wohnen, die Uhlebüller Wohngemeinschaften, der Stedesander Hof 
und das Wohnheim Vinzelberg (in Sachsen-Anhalt).

Es sind rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die sich täglich um das Wohlergehen der etwa 230 Betreuten sorgen. Das Angebot der Stiftung umfasst sowohl die Betreuung und Pflege der Bewohner in den stationären Pflegeeinrichtungen und Seniorenheimen als auch die Versorgung im betreuten Senioren-Wohnen. 

Ende des Jahres 2017 trat die Stiftung Uhlebüll mit der AOK NordWest in Kontakt, um das Betriebliche Gesundheitsmanagement zu intensivieren. Das Ziel, die Belastungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verringern und die persönlichen Ressourcen zu stärken, rückte in den Fokus.

Im Januar 2018 fand ein Erstgespräch zwischen der Leitung der Stiftung Uhlebüll und der AOK NordWest statt. Dieses Gespräch diente dazu, sich einen Überblick zu verschaffen und die gemeinsamen Ziele zu erörtern. Es wurde ein dreijähriger Kooperationsvertrag zwischen der Stiftung Uhlebüll und der AOK NordWest abgeschlossen.

Zu Beginn bildete sich ein Steuerkreis, der sich regelmäßig einmal pro Quartal trifft, um die aktuelle Situation in der Stiftung Uhlebüll zu beleuchten und Maßnahmen zu entwickeln, respektive anzustoßen. An dem Steuerkreis nehmen Vertreter/innen aus den Einrichtungen in Niebüll, Stedesand und auch Vinzelberg sowie ein BGF-Experte der AOK NordWest teil.

Im Juni 2018 wurde eine Arbeitssituationsanalyse in der Einrichtung „Stedesander Hof“ in Stedesand durchgeführt. In einem Kurzworkshop mit der AOK NordWest sammelten die dortigen Beschäftigten auf freiwilliger Basis persönliche Beanspruchungen in der täglichen Arbeit und deren Ursachen und benannten einige umsetzbare Verbesserungsvorschläge, die die Arbeit sehr erleichtern. Neben den örtlichen Gegebenheiten wurde durch eine Mitarbeiterbefragung auch das innerbetriebliche Klima beleuchtet. Arbeitssituationsanalysen werden zukünftig wiederholt stattfinden.

An Gesundheitstagen im September 2018 in Niebüll und 2019 in Vinzelberg hatten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, durch Messgeräte vieles über ihre Gesundheit zu erfahren. Das Feedback war sehr positiv.

Zwei von der Stiftung in Eigenregie durchgeführte Deeskalationstrainings, die Ausbildung von Deeskalationstrainern und ein Vortrag zum Thema Sucht am Arbeitsplatz bekamen gute Resonanz. Eine Kooperation mit einem ortsnahen Fitnessstudio und die Möglichkeit des E-Bike-Leasings ermöglichen es den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, sich auch außerhalb der Arbeitszeit aktiv für die körperliche Gesundheit zu engagieren.

Durch einige Maßnahmen im Bereich der Mitarbeiterführung und der Teamentwicklung konnte das Miteinander im täglichen Arbeitsalltag positiver gestaltet werden.

Die Teilnehmerzahlen und das Interesse an allen geplanten und durchgeführten Maßnahmen zeigen, dass die Betriebliche Gesundheitsförderung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wichtiges Thema darstellt und jede/r bereit ist, sich aktiv zu beteiligen. Ein gemeinsam entwickeltes Bonusheft dient als zusätzlicher Anreiz für die Beschäftigten. Eine Bewertung der bisher umgesetzten Maßnahmen weist darauf hin, dass bereits positive Effekte erzielt werden konnten. So pendelte sich der Krankenstand 2018 auf einem für die Branche unterdurchschnittlichen Niveau ein. Nach Umsetzung der zukünftig geplanten Maßnahmen wird in einer Projekt-Abschlussveranstaltung ein umfassender Rückblick gegeben und ein Feedback der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eingeholt. Zudem wird dabei das Thema Nachhaltigkeit weiterbearbeitet, sodass die Stiftung Uhlebüll auch weiterhin von der Kooperation mit der AOK NordWest profitiert.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Olaf Maibach
Spezialist Betriebliche Gesundheitsförderung
AOK NORDWEST
Brinckmannstraße 43
25813 Husum
0800 2655-505703
Kontakt zur AOK NORDWEST AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Expertenforum
Expertenforum
Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden.