Künstlersozialabgabe

Thema:
Künstlersozialabgabe
Ein Mann und eine Frau schauen ein Foto auf einer Digitalkamera an
© Caiaimage / Agnieszka Olek / Getty Images

Unternehmen, die Aufträge an selbstständige Künstler oder Publizisten vergeben, sind verpflichtet, eine Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse zu zahlen. Grundlage bei der Berechnung der Abgabe ist das gezahlte Honorar oder die Vergütung.

Weiteres zum Thema

Aktuelles
Eingang zur Künstlersozialkasse: Die Abgabe bleibt 2020 unverändert.
29.10.2019 | Abgabe 2020

Gute Nachrichten für alle Unternehmen, die Künstlersozialabgaben zahlen: Der Abgabesatz wird 2020 nicht erhöht.

Häufig besuchte Seiten
Cover der Broschüre Künstlersozialabgabe

Mit der Künstlersozialabgabe werden selbstständige Künstler und Publizisten in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen. Unternehmen, die regelmäßig Aufträge an diese Berufsgruppe vergeben, entrichten die Abgabe auf die gezahlten...

Zwei Menschen sitzen vor einem Bildschirm

Stellen Sie im Expertenforum Fachleuten der AOK Ihre Fragen zu allen Aspekten der Sozialversicherung. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine kompetente Antwort.

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Künstlersozialabgabe

Grundlagen der Beitragsberechnung

Die Sozialversicherungsbeiträge werden durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer finanziert. Die Berechnung der Beitragshöhe erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben.

Mehr erfahren
Existenzgründer - Beschäftigte einstellen

Wenn Existenzgründer Beschäftigte einstellen, gibt es einige Pflichten wahrzunehmen: Dazu gehören das Anmelden der Mitarbeiter und die Beitragsberechnung zur Sozialversicherung.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK NORDWEST AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden.