Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Tag der Sehbehinderten am 6. Juni / Tipp: Zur EM nicht in die Röhre gucken

05.06.2012

Bad Homburg. Am Freitag startet die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Millionen Deutsche werden vor den TV-Geräten erwartet. Was aber machen die rund 1,2 Millionen blinden und sehbehinderten Menschen. Müssen Sie „fernsehen ohne zu sehen“? Das kann manchmal schwierig sein, weil der Kommentar der TV-Experten auf Zuschauer ohne visuelles Handicap ausgerichtet ist. Die AOK Hessen empfiehlt, ganz einfach auf’s Radio auszuweichen. Und das geht richtig gut, denn neben vielen privaten Anbietern übertragen auch die Info-Wellen der Öffentlich-Rechtlichen (in Hessen: HR-Info) alle Spiele der deutschen Mannschaft live und in voller Länge. Ab dem Viertelfinale gilt das sogar für sämtliche Partien. Sehbehindert sein und Fußball genießen schließt sich also überhaupt nicht aus – auf das Medium kommt es an.