Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Hörspiel zur Arzneimitteltherapie im Pflegealltag

Audioakademie der AOK Hessen für Ärzte und Pflegefachkräfte

19.10.2010

Die Pflege älterer Patienten stellt das verantwortliche Pflegepersonal vor besondere Herausforderungen. Schwere Krankheiten, viele Medikamente in Dauertherapie und damit verbundene Neben- und Wechselwirkungen erfordern hohe Aufmerksamkeit. Das ist umso verständlicher, da mehr als jede zweite Verordnung für Patienten über 60 Jahre ausgestellt wird. Da die verfügbaren Informationen hierzu schwierig zu überblicken und zu strukturieren sind, hat die AOK Hessen eine Audio-CD aufgelegt, die wichtige Praxisfragen beantworten hilft.

Entwickelt wurde sie in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen und Praktikern aus der Pflege. Ihr Titel lautet „Medikamente im Alter – mehr Lebensfreude durch gezielte Arzneimitteltherapie“. Das inszenierte Hörspiel soll Pflegekräfte mit praxistauglichen Informationen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen, richtet sich aber auch an Allgemeinmediziner und hausärztlichen Internisten. Dabei werden häufig auftretende Schwierigkeiten bei der Medikamententherapie gezeigt und praktische Lösungen angeboten. Beantwortet werden unter anderem Fragen wie: Wie lassen sich Nebenwirkungen von Symptomen unterscheiden? Was ist bei Multimedikation und Medikation in Dauertherapie zu beachten? Wie können Ärzte und Pflegepersonal noch besser zusammen arbeiten? Ziel ist es, die Arzneimitteltherapie und -sicherheit älterer Patienten weiter zu verbessern.

Für Pflegekräfte ist die Medikamententherapie älterer Patienten sehr anspruchsvoll: Viele ältere Menschen nehmen neun und mehr Medikamente gleichzeitig. Zudem ist das Risiko für Neben- und Wechselwirkungen bei älteren Patienten erhöht. Es kann schwierig sein, Nebenwirkungen von Symptomen neuer Erkrankungen zu unterscheiden. Häufig werden als Folge weitere Medikamente gegeben. Ebenso kann es vorkommen, dass Medikamente z. B. aus Gewohnheit weiter gegeben werden, obwohl die akuten Beschwerden bereits abgeklungen sind.

Die CD wird bis Anfang November an etwa 4.500 hessische Arztpraxen und 1.800 ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Kranken- und Altenpflegeschulen kostenfrei versendet. Sie ist in Kürze unter der ISBN-Nummer 978-3-00-032098-9 auch im regulären Buchhandel erhältlich.

Pressekontakt

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Riyad Salhi - 06172 272-143 oder Riyad.Salhi@he.aok.de