Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...
Seitenpfad

AOK Hessen erweitert Qualitätsdaten um Knieprothesenaustausch

Bad Homburg. Die AOK Hessen hat ihr Informationsangebot zu klinikbezogenen Qualitätsdaten ergänzt: Jetzt sind im Online-Portal der AOK zur Krankenhaussuche auch Informationen zu Knieprothesenwechseln abrufbar. Sie basieren auf dem Verfahren zur „Qualitätssicherung mit Routinedaten“, das vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) seit 2002 stetig weiterentwickelt und auf weitere Behandlungen ausgedehnt wird. Damit bieten die AOK zu allen großen OPs an Hüfte und Knie wertvolle Informationen an, die bei der Wahl der passenden Klinik nach Qualitäts-Gesichtspunkten helfen.

Zwei hessische Kliniken zeichnen sich besonders hohe Behandlungsqualität aus

Zwei hessische Kliniken schneiden hinsichtlich der Behandlungsqualität besonders gut ab: Die ATOS Orthopädische Klinik Braunfels und die VITOS Orthopädische Klinik Kassel. „Beide Häuser haben zeigen können, dass sie routiniert und mit hoher Qualität Knieprothesen wechseln. Der Wechseleingriff am Kniegelenk ist komplexer und komplikationsträchtiger ist als die Erstimplantation eines künstlichen Knies. Mögliche Komplikationen sind zum Beispiel eine fehlerhafte Lage des Implantats oder das Entstehen von Wundinfektionen“, erklärt Dr. Roland Strasheim, Leiter der Hauptabteilung Krankenhaus – Fahrkosten – Rehabilitation bei der AOK Hessen. Beim Knieprothesenwechsel zeigen sich deshalb auch deutliche Unterschiede in der Behandlungsqualität zwischen den einzelnen Krankenhäusern. Im Mittel kommt es bei knapp 8 Prozent aller Patientinnen und Patienten zu Komplikationen. Im Viertel der Kliniken, die am besten abschneiden, liegt die Gesamt-Komplikationsrate dagegen bei höchstens 5,1 Prozent.

Auf Qualität achten, nicht auf Nähe

Mediziner Strasheim empfiehlt daher, nicht eine örtlich besonders nahe gelegene Klinik zu wählen, sondern eine, in der solche Eingriffe regelmäßig und mit hoher Qualität durchgeführt werden: „Die Bündelung von Operationen in Kliniken mit großer Erfahrung ist notwendig, um die Behandlungsqualität zu verbessern. Patientinnen und Patienten könnten selbst aktiv werden, indem sie sich für eine geeignete Klinik entscheiden.“ Die Daten im AOK-Navigator geben angesichts der großen Unterschiede bei den Komplikationsraten eine wichtige Orientierung.

Zum AOK-Navigator