Angebot anzeigen für:

Wunscharbeitgeber AOK

14.10.2015

Das Berliner Institut "trendence" hat Schülerinnen und Schüler aufgefordert, ihre Wunsch-Arbeitgeber anzugeben. Mit Platz 16 gehört die AOK erneut zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands.

Sie landet im Ranking des Trendence Schülerbarometers damit erneut weit vor ihren Mitbewerbern. Auch im Branchenvergleich mit Versicherungen und Banken bleibt die AOK vorne. So liegen etwa die Sparkassen Finanzgruppe (18), die Deutsche Bank (31) und die Allianz Gruppe (39) hinter der Gesundheitskasse. Das Trendence-Institut forscht im Bereich Arbeitgebermarke, Personalmarketing und Personalgewinnung und hat im ersten Halbjahr 2015 rund 13.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis 13 an allgemeinbildenden Schulen zum Thema berufliche Zukunft sowie über die für sie attraktivsten Arbeitgeber befragt.

Mehr als die Hälfte der Schüler gibt sich demzufolge nicht mit dem erstbesten Ausbildungsplatz zufrieden. Ihnen ist es wichtig, mehrere Angebote vergleichen zu können. Nur rund 12 Prozent nehmen den ersten Ausbildungsplatz an und suchen nicht weiter nach Alternativen. Bei der Wahl ihres künftigen Arbeitgebers sind vor allem nette Kollegen, gute Vorgesetzte und ein fairer Bewerbungsprozess entscheidend.

Übrigens: Die AOK bildet bundesweit jährlich 1000 Azubis aus. Alleine bei der AOK Hessen sind derzeit 127 junge Menschen in Ausbildung. Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2016 sind noch möglich. Infos unter: https://hessen.aok-on.de/ausbildung