Angebot anzeigen für:

Millionen in sinnvolle Prävention investiert

AOK Hessen setzt auch in 2009 auf Prävention in Schulen und Betrieben

Die AOK Hessen hat im vergangenen Jahr Initiativen im Präventionsbereich mit 3,5 Mio. Euro gefördert oder eigene Angebote gestartet. Das sind um 15 Prozent höhere Investitionen als in 2007. Ein Schwerpunkt ist die Gesundheitsförderung in Grundschulen und Kindergärten. So unterstützt die Gesundheitskasse Nichtraucherwettbewerbe, finanziert maßgeblich das Programm „Sitzen und Bewegen im Unterricht“ oder Pausengeräte für den Schulhof. Ebenfalls gestiegen ist die Zahl der Teilnehmer der hessenweit 250 AOK-Gesundheitskurse. Sie wurden von 2.300 Personen belegt. Zudem profitierten über 200 Firmen vom Know-How der AOK-Gesundheitsexperten.

Das Präventionsteam der AOK Hessen blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zu-rück. An zahlreichen Projekten und Kooperationen war das Unternehmen finanziell beteiligt, viele davon wären ohne seine Mitwirkung gar nicht zustande gekommen. „Doch es fließt bei weitem nicht nur Geld. Unsere Fachleute bringen viele Jahre Erfahrung im betrieblichen Gesundheitsmanagement mit. Oder sie geben wichtige Impulse für Projekte in den Bereichen Ernährung und Bewegung“, berichtet Christian Manasek, verantwortlich für Gesundheitsförderung bei der AOK Hessen. Darüber hinaus setzt man bewusst auf Projekte, die in Schulen und sogar auch schon Kindergärten den Nachwuchs an eine gesunde Lebensweise heran führen. Mehr als 500 Projekte in Schulen und Kindergärten hat die AOK Hessen gefördert, es flossen Beträge in Höhe von bis zu 600.000 Euro. „Unser Engagement wird 2009 selbstverständlich nicht nachlassen“, verspricht Manasek.

Nach wie vor stark frequentiert sind die Kurse, die zumeist in AOK-Gebäuden von geprüften Kursleiterinnen und -leitern geleitet werden – das Angebot reicht vom sanften Rückentraining bis zum Erlernen effektiver Entspannungsmethoden. 93,4 Prozent der Kursteilnehmer würden die Angebote weiter empfehlen, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Im Herbst 2009 will die AOK Hessen eigene Yoga-Kurse ins Programm aufnehmen. Auch die AOK-Laufschule – im vergangenen Jahr erstmals am Start – geht in eine zweite Runde. „Die 14 Kurse in elf hessischen Städten sorgten für einen spürbaren Motivationsschub bei den Teilnehmern“, berichtet Manasek. Ziel des zehnwöchigen Gruppentrainings war die erfolgreiche Teilnahme Staffellauf des Frankfurt Marathons, doch vor allem das Erlernen eines gelenkschonenden, gesunden Laufstils.

Pressekontakt

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Riyad Salhi - 06172 272-143 oder Riyad.Salhi@he.aok.de