Angebot anzeigen für:

Hessen trinken viel Kaffee

AOK Hessen: Höherer Koffeinkonsum als im Bundesdurchschnitt

24.07.2008

41 Prozent der Hessen trinken mindestens vier Tassen Kaffee täglich, jeder Zehnte sogar mindestens sechs Tassen. In Bayern sind es nur 28 Prozent, die sich vier oder mehr Tassen gönnen. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 37 Prozent. Damit nehmen die Hessen deutlich mehr Koffein zu sich als ihre Ländernachbarn, zumal nahezu jeder zweite Bundesbürger koffeinhaltige Produkte einkauft. Die AOK Hessen beruft sich hierbei auf aktuelle Daten des Ifak Institutes.

In einer Tasse Kaffee (125 ml) verbergen sich etwa 100 mg Koffein. Oberhalb einer Dosis von 200 bis 300 mg – somit nach drei Tassen – kann es zu motorischer Unruhe, Übelkeit und Erbrechen kommen. Die tödliche Koffeindosis liegt bei einem erwachsenen Menschen erst bei 5 bis 10 Gramm.

Pressekontakt

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Riyad Salhi - 06172 272-143 oder Riyad.Salhi@he.aok.de