Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Handwerksbeirat traf sich im AOK-Bildungszentrum

Einblicke in die Unternehmensentwicklung und den Haushaltsplan 2010

10.12.2009

Führende Vertreter des hessischen Handwerks haben gestern im AOK-Bildungszentrum getagt. Der Vorstand der hessischen Gesundheitskasse referierte über die Haushaltsplanung 2010 und aktuelle Entwicklungen in der Sozial- und Gesundheitspolitik. Ein besonderes Augenmerk galt der erwarteten Finanzreform der neuen schwarz-gelben Regierung.

Hans-Werner Schech, Präsident der Arbeitgeberverbände des Hessischen Handwerks, eröffnete die Sitzung. In seiner Funktion als Vorsitzender des Landeshandwerksbeirats begrüßte er die Anwesenden und unterstrich die enge Verbundenheit zwischen dem Handwerk und der AOK Hessen. Auch Herbert Schneider, Vorsitzender des Verwaltungsrates der AOK Hessen, zeigte sich in seiner Ansprache erfreut über die gute Zusammenarbeit, die das hessische Handwerk und die Gesundheitskasse seit Jahrzehnten pflegen. Fritz Müller, Vorstandsvorsitzender der AOK Hessen, und sein Stellvertreter Dieter Bock skizzierten die aktuelle Unternehmensentwicklung und kommentierten den Haushalt für das kommende Jahr. Eine endgültige Entscheidung des Verwaltungsrates über den Haushaltsplan wird Mitte Dezember erwartet. Erneut sei mit höheren Leistungsausgaben zu rechnen, gleichzeitig würden die Einnahmen durch die Finanzkrise sinken. Aufgrund der soliden Finanzpolitik des Unternehmens würde zum Jahresbeginn kein Zusatzbeitrag erhoben.

Angekündigt wurde außerdem, dass die AOK Hessen ihr Wahltarifangebot weiter ausbauen wird, um ihre Mitglieder zu halten und weitere Neukunden zu gewinnen. Außerdem will man den Status als kundenfreundlichste Krankenkasse in Hessen festigen. Die AOK Hessen gehört zu den sechs kundenorientiertesten Unternehmen ihrer Branche in Deutschland. Ermittelt wurde diese Platzierung vor wenigen Monaten im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“ (DKD).

Abschließend informierte Bernd Gerhold, der AOK-Beauftragte für das hessische Handwerk, über eine Vielzahl von gemeinsamen Veranstaltungen im zu Ende gehenden Jahr sowie über Trends, Tipps und gesetzlichen Neuerungen, die ab 2010 zu beachten sind.

Sieben regionale Handwerksbeiräte und ein Handwerksbeirat auf Landesebene vertreten ihre Mitglieder bei der AOK Hessen. Traditionell treffen sich alle 118 Delegierten im Sommer in Homberg/Ohm. Zum Jahresende kommen die 15 Vertreter auf Landesebene am selben Ort zusammen.

Pressekontakt

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Riyad Salhi - 06172 272-143 oder Riyad.Salhi@he.aok.de