Angebot anzeigen für:

Erst Fahrtwind, dann produktiv sein

29.05.2013

Rund 10.000 Arbeitnehmer in Hessen melden sich alljährlich an zu „Mit dem Rad zur Arbeit“. Die gemeinsame Kampagne von ADFC und AOK Hessen – unterstützt von der Deutschen Herzstiftung – soll das leiseste, ökologischste und gesündeste Gefährt attraktiver machen. Im nächsten Jahr wird zehnjähriges Jubiläum gefeiert.

Von Juni bis August müssen lediglich 20 Radtage absolviert werden. Kilometer sind nicht entscheidend. Entweder mit dem Rad zur oder von der Arbeit nach Hause – im Idealfall beides. Öffentliche Verkehrsmittel für Teilstrecken dürfen benutzt werden. Zu gewinnen gibt es wie immer gesponserte Team- und Einzelpreise, darunter hochwertige Räder, Zubehör und Reisen. Wer mitmachen will, kann sich online registrieren lassen. Hürden gibt es keine, denn es sollen so viele Menschen wie möglich aktiviert werden.

Die Gründe, auf den Sattel umzusteigen, sind vielfältig. Die gewonnenen Fakten aus zahlreichen europäischen Studien der vergangenen Jahre sind überwältigend. Regelmäßige Pedalisten sind messbar weniger krank, sind ausgeglichener, somit konzentrierter und produktiver. Sie sparen Geld für genussvollere Dinge als Sprit, stehen nie im Stau. Das haben auch zahlreiche Stadtverwaltungen und Bürgermeister erkannt, die ihren Mitarbeitern neuerdings Diensträder anbieten.

Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, kann sich im Internet informieren unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/hessen und sich gleich eintragen. Anmelden können sich auch Teams aus bis zu vier Personen.