Rückenmuskulatur stärken

Bei akuten Rückenschmerzen helfen oft einfache Maßnahmen. Um weiteren Beschwerden vorzubeugen, gibt es viele Übungen, mit denen Mitarbeiter ihren Rücken fit machen können.

Akute Rückenschmerzen behandeln

Akute Rückenschmerzen plagen fast jeden einmal – selbst wenn Sie noch so gut vorbeugen. Manchmal reicht eine falsche Bewegung und plötzlich ist der Schmerz da. Ein Trost: In neun von zehn Fällen haben Rückenschmerzen harmlose Ursachen und verschwinden schnell wieder.

Wer aber häufig unter Rückenbeschwerden leidet, kann sich mit diesen Maßnahmen Linderung verschaffen:

  • Stufenlagerung: Flach auf den Rücken legen und die Unterschenkel auf einem Schaumstoffwürfel, einem abgepolsterten Hocker oder notfalls auf einem Kissenberg lagern. Hüft- und Kniegelenke haben einen 90-Grad-Winkel. Der Untergrund sollte möglichst hart sein (Decke auf Fußboden). In dieser Position werden Bandscheiben- und Rückenmuskulatur am besten entlastet.
  • Seitenlage: Falls die Stufenlagerung keinen positiven Effekt bringt, ist die Seitenlage eine gute Alternative zur Entlastung des Rückens. Die Beine sind dabei rechtwinklig gebeugt in der Hüfte und den Knien. Ein Kissen unter den Knien hilft.
  • Selbstmassage: In entspannter Seitenlage den Kopf auf den unteren Arm legen. Die obere Hand fasst in die Taille, wobei der Daumen zum Rücken zeigt. Jetzt den Muskelwust neben der Wirbelsäule mit mäßigem Druck von unten nach oben vom Beckenkamm bis zum Rippenbogen massieren. Auf schmerzhafte Verhärtungen mit kleinen Kreisbewegungen stärkeren Druck ausüben. Auf der anderen Seite wiederholen.
  • Tennisballmassage: Mit dem Rücken an die Wand stellen und im Lendenwirbelsäulenbereich einen Tennisball einklemmen. Den Rücken mit leichten Auf- und Ab-Bewegungen massieren.
  • Wärme oder Kälte? Ob ein heißes Kirschkernkissen oder ein Coolpack aus dem Gefrierfach hilft – was bei Rückenschmerzen besser hilft, ist bei jedem unterschiedlich. Grundsätzlich gilt: Wärme fördert die Durchblutung und hilft besonders bei Verspannungen und Blockaden – Kälte betäubt und reduziert die Schmerzempfindung (oft bei Hexenschuss effektiv).

Wer unter akuten Rückenschmerzen leidet, sollte zudem darauf achten, nicht über einen längeren Zeitraum eine Schonhaltung einzunehmen, um den Schmerz zu reduzieren. Oft verursacht eine Schonhaltung für die eine Stelle Beschwerden an einer anderen Stelle.

Rückenschmerzen vorbeugen, Körperhaltung verbessern

Gezieltes Rückentraining, auch am Arbeitsplatz, oder der Besuch einer Rückenschule mit der Belegschaft können das gesamte Arbeitsteam präventiv „rückenfit“ machen, damit es gar nicht erst zu Beschwerden kommt.

Nützliche Links zur Rückengesundheit

Stand

Erstellt am: 01.07.2019

Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema

Weiteres zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Rückenmuskulatur stärken

AOK-Aktion: Mit dem Rad zur Arbeit

Die große Mitmachaktion der AOK für mehr Bewegung im Alltag: Mit dem Rad zur Arbeit. Alle Berufstätigen deutschlandweit können sich beteiligen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr erfahren
Betriebssport fördert und verbindet

Arbeit und sportliche Aktivitäten miteinander zu verbinden kommt bei den Beschäftigten gut an. Es stärkt nicht nur die Gesundheit, sondern auch den Teamgeist. Gute Gründe für Betriebssport.

Mehr erfahren
Aktive Pause

Je nach Tätigkeit können die Anforderungen an eine aktive Pause ganz unterschiedlich sein: Ein Spaziergang nach langem Sitzen oder gezielte Übungen am Arbeitspatz können Fehlhaltungen entgegenwirken.

Mehr erfahren
Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der AOK AOK/Region wählen

Bei Fragen rund um das Thema Betriebliche Gesundheit

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner

Ihre AOK/Region
Ihre PLZ
Land
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.