Zum Hauptinhalt springen
AOK WortmarkeAOK Lebensbaum
Gesundheitsmagazin

Jolinchen

Mit Jolinchen erwartet dich ein kunterbuntes Jahr

Veröffentlicht am:02.01.2023

2 Minuten Lesedauer

Das wird ein spannendes neues Jahr 2023 – mit verrückten Aktionstagen, coolen Fun-Facts sowie genialen Spielen und Rätseln begleitet dich Jolinchen gesund und munter durch das ganze Jahr.

Jolinchen und Zausi formen mit den Händen ein Herz.

© AOK

Inhalte im Überblick

    Der Jolinchen-Kalender 2023

    Was 2023 einzigartig macht, verrate ich dir hier mit meinem besten Freund Zausi. Jeden Monat gibt es Drachenwissen, Fakten zum Glänzen, Witze und mehr. Also, klick immer wieder rein!

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass beim Anzeigen des Videos Daten an YouTube oder Vimeo übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Jolinchen und Zausi lieben alle vier Jahreszeiten

    Januar, Zeit was Neues auszuprobieren

    Du frühstückst nicht gerne? Dann probiere es mal mit meinem Müslibuffet! Du isst jeden Morgen Müsli? Dann mache mal die Profi-Nummer und überrasche deine Familie mit meinem Müslibuffet. Du bist Müsli-Profi und hast eine Idee, was ich noch auf das Müslibuffet tun könnte – dann schreib mir bitte.

    AOK-Drachenkind Jolinchen gießt Milch in eine Müslischale.

    © AOK

    AOK-Drachenkind Jolinchen findet Müsli lecker.

    Kleine Müsli Geschichte

    Ganz ernsthaft – es gibt Hinweise darauf, dass die Menschen schon in der Steinzeit Getreide gemahlen, zubereitet und aus Schalen gegessen haben. Also vor rund 100.000 Jahren.

    Unser heutiges Müsli geht auf den Schweizer Arzt Dr. Bircher-Benner zurück. Er hat 1897 eine Art Müsli von einer Sennerin auf der Alm serviert bekommen und diese Speise dann seinen Patienten angeboten. Es war ein Brei aus eingeweichten Haferflocken, einem geriebenen Apfel und Nüssen. Er nannte sein Gericht: „Apfeldiätspeise“. Vermutlich wäre das Müsli mit diesem Namen nicht so berühmt geworden. Müsli beschreibt viel „leckerer“, was da in der Schüssel ist.

    Besserwisserwissen zum Thema Frühstück

    Müsli, Brot, Butter, Marmelade, Eier – so frühstücken die Deutschen. In anderen Ländern kommen da andere coole Dinge auf den Tisch. Wie wäre es mal mit Knäckebrot und Filmjölk, eine Art Buttermilch. Das lieben die Kids in Schweden. Oder herzhafte Pfannkuchen-Dosas, wie indische Kinder sie mögen. Oder auch die heiße chinesische Suppe Dim Sum, die viele chinesische Kinder zum Frühstück essen. Und auch die japanischen Kinder lieben Suppe zum Frühstück: Miso-Suppe mit Tofu.

    Übrigens im Senegal ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Man isst süßen Hirsebrei und das sehr gerne gemeinsam mit der gesamten Nachbarschaft.

    Rätselfrage: Welche Nuss ist die härteste?

    Die Walnuss? Die Macadamianuss? Die Cashewkerne?

    Es ist die „ettim red ni“. (Lies rückwärts, dann hast du die LÖSUNG.) Sie kommt aus Australien und ist sehr gesund. Aber man braucht Spezialwerkzeug, um die Königin der Nüsse zu knacken. Denn sie ist sehr, sehr hart.

    Einige Macadamianüsse – teils geschält, teils ungeschält – in einer kleinen Schale angerichtet.

    © iStock / barmalini

    Macadamianüsse kommen aus Australien und sind sehr gesund.

    Drei Jolinchen Tipps für gute Frühstücksluft

    Es gibt so Tage – alle sind irgendwie noch müde oder schräg drauf und über dem Frühstückstisch ist die Luft dick. Diese Jolinchen Tipps können helfen, die Frühstücksluft zu verbessern:

    1. Morgengymnastik: Jeder der sich an den Frühstückstisch setzt, atmet erst einmal tief ein und aus. Dann streckt er seine Arme in die Höhe als wolle er die Sonne zum Frühstück einladen. Und dann lächelt er ein Familienmitglied ganz bewusst an.
    2. Morgengruß: Du bringst dein Kuscheltier mit zum Frühstück und dieses „begrüßt“ alle anderen mit einem freundlichen guten Morgen, einem Lied oder einem Witz.
    3. Das Freudebuch: Deine Familie sucht sich ein besonders schönes Buch und einen tollen Stift aus. Buch und Stift bekommen einen extra Platz auf dem Frühstückstisch. Jede und jeder schreibt während des Frühstücks in das Buch, worauf er oder sie sich heute freut.
    Ein aufgeklapptes Freudebuch liegt auf einem Holzuntergrund.

    © Gabriele Wolff-Starck

    In das Freudebuch trägt jedes Familienmitglied beim Frühstück ein, worauf es sich heute am meisten freut.

    Spruch des Monats

    Alle Kinder essen Müsli – nur nicht Marc, der isst Quark…

    Du kennst einen Spruch oder Witz?

    Wenn du magst, dann schreib mir. Klicke hier und tippe los. Oder schreibe/male mir ein Bild und lass es von Mama und Papa abfotografieren und senden.


    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Noch nicht das Richtige gefunden?