Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Thema:
Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren
Eine Frau mit Krücken steht telefonierend auf einem Flur
© ONOKY - Eric Herchaft / Getty Images

Im Entgeltfortzahlungsgesetz ist geregelt, wie lange ein Arbeitgeber das Entgelt seines arbeitsunfähigen Arbeitnehmers weiterzahlen muss. Diese Belastung insbesondere für Klein- und Mittelbetriebe wird durch das Ausgleichsverfahren zur Umlage U1 aufgefangen.

Weiteres zum Thema

Cover der Broschüre Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Wer hat Anspruch auf Entgeltfortzahlung und in welcher Höhe? Und wie sind Arbeitgeber gegen dieses finanzielle Risiko abgesichert? Diese Fragen beantwortet die Broschüre aktuell und praxisnah.

Stellen Sie im Expertenforum Fachleuten der AOK Ihre Fragen zu allen Aspekten der Sozialversicherung. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine kompetente Antwort.

Passende Tools der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region wählen
Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Studenten und Praktikanten

Für die Beschäftigung von Studenten, Praktikanten und Schülern gelten in der Sozialversicherung besondere Regeln.

Mehr erfahren
Mutterschutz und Ausgleichsverfahren

Frauen genießen während der Schwangerschaft und nach der Entbindung einen besonderen Schutz. Mit dem Ausgleichsverfahren (U2) werden Arbeitgeber von den Kosten entlastet.

Mehr erfahren
Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer

Bei der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland gelten die gleichen Regeln wie für inländische Arbeitnehmer. Kommen sie aus einem Nicht-EU-Staat, ist ein Aufenthaltstitel nötig.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Haben Sie Fragen? Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.