St. Paulus Stift Herxheim

Steckbrief
St. Paulusstift Logo
Das St. Paulus Stift Herxheim setzt in seinem BGM klar auf die Qualifizierung der Führungskräfte: Mit AOK und Universität Landau entstand ein zweitägiges Seminar zur gesunden Selbst- und Mitarbeiterführung, das sogar einen Gesundheitspreis gewann.
Branche
Eingliederungshilfe / Sozialunternehmen
Region
Rheinland-Pfalz
Unternehmensgröße
300 Mitarbeiter

Wie beschreiben Sie Ihr Projekt?

„Führen in Balance“ ist ein 2-tägiges Seminar für Führungskräfte. Mit den beiden Kernelementen „gesunde Selbstführung“ und „gesunde Mitarbeiterführung“ soll einerseits Stress und Belastungen reduziert, anderseits Ressourcen, Gesundheit und Wohlbefinden aufgebaut werden – sowohl bei den Führungskräften als auch bei deren Mitarbeitern. Es wurde in Zusammenarbeit und im Rahmen eines Hochschulpraktikums der Universität Landau mit Frau Angelina Kropfinger durchgeführt. Das Trainingskonzept ist als Erweiterung des bestehenden Programms „Lebe Balance“ an Führungskräfte adressiert. Mit den beiden Kernelementen „gesunde Selbstführung“ und „gesunde Mitarbeiterführung“ soll einerseits Stress und Belastungen reduziert, anderseits Ressourcen, Gesundheit und Wohlbefinden aufgebaut werden – sowohl bei den Führungskräften als auch bei deren Mitarbeitern. Folgende übergeordnete Ziele lassen sich für das Trainingskonzept benennen:

  • Sensibilisierung & Wissensvermittlung über die Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten & Gesundheit
  • Kenntnisse über Gesunde Selbstführung & Gesunde Mitarbeiterführung sowie deren praktische Umsetzung Im Training werden den Führungskräften durch verschiedene Module diese Kompetenzen vermittelt. 

Wo haben Sie Präventionsbedarf?

Aufgrund steigender psychischer & psychomentaler Belastungen am Arbeitsplatz ist es wichtig, die (psychische) Gesundheit aller Beschäftigten präventiv zu stärken und zu schützen. Mit dem vorliegenden Trainingskonzept wurde ein Tool entwickelt, um im Unternehmen eine gesundheits- und achtsamkeitsorientierte, positive Kultur ganzheitlich & langfristig zu etablieren.

Was sind die Leistungen der AOK?

Bevor sich das Unternehmen mit dem Thema der gesunden Führung seiner Führungskräfte beschäftigte, wurden seit 2014 unter Beteiligung der AOK verschiedenste Projekte und Angebote im Zuge des betrieblichen Gesundheitsmanagements etabliert (Arbeitssituationsanalyse, Moderation des begleitenden Steuerkreises, Erarbeitung von Zeit- & Maßnahmenplänen, Planung & Durchführung von Gesundheitsaktionen).

Aufbauend auf diese Vorarbeit wurde im Jahr 2017 das Training im Bereich Gesunde Führung angeboten. 16 Führungskräften nahmen an diesem Seminar teil (2 Trainingstage, von jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr). Zur Wirksamkeitsevaluation des Trainings wurden sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter jeweils vor und nach dem Training mittels Fragebögen zu ausgewählten Konstrukten (gesunde Führung, Optimismus, Motivation, Arbeitszufriedenheit, Stress, Burnout etc.) befragt. 

Projektergebnisse

Die Fragebögen wurden mittels statistischer Analysen umfassend ausgewertet. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Selbstmanagementkompetenzen, die Führungskompetenzen und die mentale Stärke vom ersten zum zweiten Messzeitpunkt, d.h. von vor zu sieben Wochen nach dem Training bei den teilnehmenden Führungskräften gesteigert werden konnten. Sieben Wochen nach dem Training konnte bei den teilnehmenden Führungskräften außerdem ein signifikanter Rückgang in deren Stresserleben, den depressiven Verstimmungstendenzen sowie psychosomatischen Beschwerden festgestellt werden.  

Erfreulicherweise zeigten sich im Zuge der Auswertungen ebenfalls Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Die Mitarbeiter jener Führungskräfte, die an „Führen in Balance“ teilgenommen hatten, nahmen im Vergleich zum ersten Messzeitpunkt wahr, dass ihre Führungskraft verstärkt einen gesunden Führungsstil praktizierte. Infolgedessen stiegen deren mentale Stärke & deren Arbeitszufriedenheit signifikant an, Stress und Burnout nahmen hingegen ab. 

Es freut alle Beteiligten umso mehr, dass mit „Führen in Balance“ im Rahmen des AOK-Mehrwertpreises 2017 einer der Regionalpreis gewonnen werden konnte. 

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Udo Kratz
Betrieblicher Gesundheitsmanager/ SV (Universität Bielefeld)
AOK – Die Gesundheitskasse in Rheinland-Pfalz/Saarland
Kurfürstenstr. 11
67061 Ludwigshafen
0621-5617 322
Kontakt zur AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Haben Sie Fragen? Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.