Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Steckbrief

Ganzheitliche Präventionsprogramme zur Stressbewältigung und Achtsamkeit bzw. zur Förderung einer körper- und gewichtsbewussten Lebensweise im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bei der DRV Rheinland-Pfalz – Standort Speyer

  • Branche: Sozialversicherung
  • Region: Rheinland-Pfalz
  • Unternehmensgröße: 1.151 Personen (Stand 31.12.2018)

Wie beschreiben Sie Ihr Projekt?

Digitalisierung und demografischer Wandel prägen bereits heute auch in der öffentlichen Verwaltung zunehmend den Arbeitsalltag und werden in den kommenden Jahren noch an Relevanz gewinnen. Daher wurde bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz (DRV Rheinland-Pfalz) im Frühjahr 2018 eine Neuausrichtung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) auf den Weg gebracht. Mit der BGM-Neuausrichtung soll der Übergang von bislang voneinander losgelösten Einzelmaßnahmen und nicht näher überprüften Netzwerkangeboten hin zu einem auch konzeptionell stärker ausgereiften und professionalisierten Ansatz mit Programmcharakter sichergestellt werden. Das Thema Nachhaltigkeit ist hierbei für die DRV Rheinland-Pfalz von zentraler Bedeutung.

Dazu wurden auf Basis zahlreicher Gespräche mit internen und externen Beteiligten für die Pilotphase zwei Themenschwerpunkte ausgearbeitet und durch entsprechende gesundheitsfördernde Maßnahmen bestehend aus Vorträgen, Screenings, Workshops, Schulungen und Übungskursen am Standort Speyer konkretisiert.

Das Programm „Menschen in Balance“ adressiert hierbei die Themen Stressbewältigung und Achtsamkeit. Den Teilnehmern wird vermittelt, wie sie mit Stressempfinden und persönlichen wie auch beruflichen Belastungen besser umgehen können – Ziel ist es, die eigene Balance wieder zu erlangen oder diese zu festigen.

Beim Programm „Menschen mit Format“ geht es um die Etablierung einer körper- und gewichtsbewusster Lebensweise. Dabei werden insbesondere „Menschen mit Format“ (also mit Übergewicht) unterstützt, eine Steigerung ihrer Lebensqualität zu erreichen und gleichzeitig übergewichtsbedingten Folgeerkrankungen (wie zum Beispiel orthopädischen oder kardiovaskulären Problemen) vorzubeugen.

Wo haben Sie Präventionsbedarf?

Die DRV Rheinland-Pfalz ist der Träger der gesetzlichen Rentenversicherung für Rheinland-Pfalz. Die meisten der Mitarbeiter üben daher ihre von der Vielzahl der Fälle, häufigen Gesetzesänderungen und aktuell von der Umstellung auf die digitale Fallbearbeitung geprägte Tätigkeit in Büros, das heißt häufig am Bildschirm und in sitzender Haltung aus. Bei Beschäftigtenbefragungen und in Gesprächen mit diversen Interessengruppen hat sich insbesondere ein Bedarf für die Zielgruppen stressbelastete sowie übergewichtige Mitarbeiter gezeigt.

Was sind die Leistungen des AOK-Partnerunternehmens?

Die DRV Rheinland-Pfalz stellt für die von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland geförderten Maßnahmen geeignete Räumlichkeiten, zum Beispiel Vortragsräume und einen Raum für sportliche Aktivitäten, personelle Ressourcen für die Organisation und Betreuung der Angebote (Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement) sowie Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Gleichzeitig werden die einzelnen Maßnahmen intensiv im Intranet, aber auch mit Plakaten, Handzetteln und speziellen Aktionen beworben und nach Abschluss evaluiert.

Ergänzende Angebote wie Vorträge werden auch von internen Fachkräften wie zum Beispiel Ärzten unserer hauseigenen Kliniken und den Betriebsärzten angeboten.

Die beiden Programme wurden durch weitere Aktivitäten des BGM unterstützt, die von Mitarbeitern der DRV Rheinland-Pfalz zum größten Teil dauerhaft oder regelmäßig genutzt werden können, zum Beispiel:

  • Schrittzähleraktion „Schritt für Schritt aktiv“
  • Aktive Pause
  • Entspannte Pause
  • Rückenfitkurs
  • Firmenläufe
  • Äpfel und aromatisiertes Wasser als Veranstaltungsverpflegung, statt Keksen und Softdrinks
  • Aktion: Kostenloses Gemüse zum Mitnehmen in der Betriebsgastronomie
  • Bewerbung der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit Einrichtung einer Microsite

Was sind die Leistungen der AOK?

Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sich als ein überaus verlässlicher und kompetenter Partner in Sachen Betriebliche Gesundheitsförderung erwiesen. Zusammen mit dem BGM-Team der DRV Rheinland-Pfalz wurden die beiden hier vorgestellten zielgruppenorientierten und besonders auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Programme für die Mitarbeiter entwickelt. Die von der AOK angebotenen Maßnahmen umfassten zahlreiche Vorträge, Screenings, Kurse und eine professionelle Beratungsleistung.

Sind Kooperationspartner eingebunden?

Die DRV Rheinland-Pfalz ist Mitglied im Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung Speyer. In diesem Netzwerk sind verschiedene Behörden und Firmen vertreten, die jeweils einzelne Maßnahmen anbieten. Die Mitarbeitende können die Angebote des Netzwerks ebenfalls nutzen.

Projektergebnisse

Im Lauf des Projekts konnten für beide Programme zusammen, einschließlich der weiteren und flankierenden Maßnahmen, insgesamt über 1.000 Teilnehmer erreicht werden. Dabei war nicht nur die Zahl der Teilnehmer  erfreulich hoch, sondern die Teilnehmende haben die vielfältigen Angebote auch sehr positiv bewertet.

Im Rahmen der für die einzelnen Maßnahmen durchgeführten Evaluierungen wurde beispielsweise erfragt, wie die Teilnehmer den Nutzen der Maßnahme bewerten, ob diese als lehrreich eingestuft wird, ob Vortragende oder Trainer als kompetent und bedürfnisorientiert erlebt und Fragen zufriedenstellend beantwortet wurden. Ferner wurde nachgefragt, ob auch der Faktor Spaß angemessen berücksichtigt wurde. Insbesondere wurde erhoben, ob die Maßnahmen eine Motivation darstellten, mehr für die eigene Gesundheit zu tun und ob das Gelernte im Alltag umgesetzt wird. Im Blick auf die beiden Programme wurde speziell nachgefragt, ob die dafür angebotenen Maßnahmen wirksame Hilfen in Bezug auf die jeweils betrachteten Risikofaktoren geleistet haben.

In den entsprechenden Evaluierungen konnte eine Durchschnittsnote von 1,55 über alle Maßnahmen hinweg erreicht werden. Die Teilnehmer haben sich darüber hinaus sowohl in den Evaluierungen als auch in zahlreichen Einzelfeedbacks besonders auch über die von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland angebotenen Vorträge, Kurse und Screenings sehr anerkennend geäußert. Fast 97 Prozent haben zudem angegeben, dass sie diese Angebote weiterempfehlen würden.

Ferner haben zahlreiche Teilnehmer mitgeteilt, dass sie Erkenntnisse aus den angebotenen Maßnahmen in ihren Alltag (beruflich wie privat) integrieren konnten und dies als hilfreich und entlastend erleben.

Die DRV Rheinland-Pfalz versteht die Angebote daneben nicht nur als Hilfe zur Selbsthilfe bei der der Stärkung der individuellen Gesundheitsressourcen, sondern auch als Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern mit dem Ziel, Zufriedenheit und Bindung zu verbessern und damit auch ein Argument für den „Arbeitgeber“ DRV Rheinland-Pfalz zu generieren.

Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern

Für Fragen zum Praxisbeispiel der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Herr Udo Kratz
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Kurfürstenstr. 11
67061 Ludwigshafen

0621/5617-322

Kontakt zur AOK Rheinland-Pfalz/Saarland AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Haben Sie Fragen? Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.