Überblick: New Work – die neue Arbeitswelt gesund gestalten

New Work steigert die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter, wenn gesunde Rahmenbedingungen vorhanden sind. Arbeitgeber profitieren durch eine motiviertere Belegschaft und eine höhere Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt.

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Das Konzept New Work ist nicht neu. Der US-amerikanische Sozialphilosoph Frithjof Bergmann beschrieb damit bereits Anfang der 1980er-Jahre eine neue Art des Denkens von Arbeit: Im Mittelpunkt seines Konzepts standen der Mensch und das Ziel sinnstiftender Tätigkeiten im Gegensatz zu reiner und oft unselbstständiger Lohnarbeit.

Definition von New Work

Die Bedeutung von New Work hat sich in den vergangenen Jahren stark erweitert. Eine allgemeingültige Definition gibt es nicht. Vielmehr werden unter New Work Maßnahmen und Ideen zusammengefasst, die den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten der Selbstentfaltung einräumen. Es geht nicht darum, die bisherige Arbeit angenehmer, sondern sie gänzlich neu zu gestalten. Die Bandbreite der Instrumente ist groß und umfasst:

  • flexible Arbeitsmodelle: zum Beispiel in Form von Homeoffice, freier Arbeitsplatzwahl oder mobilem Arbeiten
  • neue Führungsinstrumente: Weniger Hierarchien; wichtig ist stattdessen die Fähigkeit, zunehmend heterogene Teams digital und auf Augenhöhe führen zu können
  • agile Arbeitsmethoden: Dazu können beispielsweise sich selbst organisierende Teams und ein experimentelleres Vorgehen zählen
  • ein modern strukturiertes Arbeitsumfeld: Das umfasst Möglichkeiten des Rückzugs, der Entspannung oder der Teamarbeit
  • den Fokus auf Kompetenz: stärkere Konzentration auf Qualifikationen und Fähigkeiten statt auf Funktionsbezeichnungen und Titel

Digitalisierung fördert mobile Arbeit und Homeoffice

Arbeitgeber tun gut daran, sich mit dem Thema New Work auseinanderzusetzen. Denn der Wandel ist alles andere als ein vorüberziehender Trend, er vollzieht sich langfristig und strukturell: Im Zuge der Digitalisierung wünschen sich zunehmend mehr Arbeitnehmer eine flexible Arbeitsorganisation, die es ihnen erlaubt, ihre Tage stärker nach ihren eigenen Vorstellungen zu planen. Nicht zuletzt haben die Erfahrungen während der Coronapandemie gezeigt, dass mobiles und flexibles Arbeiten in vielen Branchen meist problemlos und schnell umgesetzt werden kann.

Passendes zum Thema
Coronapandemie verändert die Arbeitswelt

Für Arbeitgeber und Beschäftigte stellen sich im Homeoffice oder am Arbeitsplatz viele neue Herausforderungen.

Neue Arbeit: sinnstiftend und gesund

New Work bietet auch aus gesundheitlicher Perspektive viele Chancen. Sind Beschäftigte nicht ausschließlich an feste Arbeitszeiten und -orte gebunden, lassen sich Beruf und Privatleben besser in Einklang bringen. Wer einen Sinn in seiner Arbeit sieht, Eigenverantwortung tragen darf und sich weiterentwickeln kann, ist zudem in der Regel motivierter und zufriedener. Das wiederum wirkt sich positiv auf das Unternehmen aus, etwa durch eine geringere Anzahl an Fehltagen und eine gesteigerte Kreativität und Produktivität, wie der iga.Report 43 „Sinn und Arbeit“ zeigt.

iga
Sinn und Arbeit

Der iga-report 43 verdeutlicht, dass die Arbeit einen wichtigen Stellenwert im Leben vieler Menschen einnimmt, und zeigt auf, was Führungskräfte tun können, um sinnhaftes Arbeiten zu ermöglichen.

Risiken erkennen und durch gesundes Führen mindern

Den genannten Vorteilen stehen auch Risiken gegenüber. Da gerade im Homeoffice die strikte Trennung von Beruf und Privatleben verloren geht, kann es Beschäftigten schwerfallen, auch mal komplett von der Arbeit abzuschalten. Dadurch leidet die Erholungsfähigkeit und in der Folge oft auch die Leistungsfähigkeit im Job. Die zahlreichen digitalen Kommunikationskanäle erzeugen zusätzlich ein Gefühl ständiger Erreichbarkeit und können damit zu Stress führen. New Work braucht also ein gesundheitsförderndes Gerüst, wenn es für alle Beteiligten vorteilhaft sein soll.

Führungskräfte sind deshalb gefordert, bei der Selbstorganisation der Arbeit zu unterstützen und als Sparringspartner ihrem Team zur Verfügung zu stehen. Sie geben im Idealfall die Richtung vor und sorgen für Rahmenbedingungen, unter denen die Beschäftigten gesund bestmögliche Leistung bringen können.

AOK
AOK-Programm Gesund führen

Das interaktive Programm besteht aus sechs Lernmodulen, mit denen Führungskräfte ihr Wissen und ihre Handlungskompetenz stärken können.

Stand

Erstellt am: 21.09.2021

Zurück zum Thema
Alle Artikel im Thema

Weiteres zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Überblick: New Work – die neue Arbeitswelt gesund gestalten

Den digitalen Wandel gesund gestalten

Was digitaler Wandel heißt, erfahren Berufstätige auf vielfältige Weise. Dabei gilt es, den Wandel gesund zu gestalten, sodass Unternehmen und ihre Beschäftigten als Gewinner daraus hervorgehen.

Mehr erfahren
Suche nach Ansprechpartnern
AOK/Region ändern
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.