#Nahrungsergänzungsmittel am 25.06.2020

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft: Was ist notwendig?

Du bist schwanger und fragst dich, wie du dein Kind optimal mit Nährstoffen versorgen kannst? Welche Vitamine und Mineralstoffe du brauchst und wann Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft sinnvoll sind.

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln für werdende Mütter ist groß: Es gibt Fruchtsäfte, Kapseln und Tabletten, die verschiedene Vitamine, Mineralstoffe oder ungesättigte Fettsäuren enthalten. Doch sind solche Präparate für Schwangere wirklich notwendig? Eine eindeutige Antwort gibt es nicht. Wenn du dich ausgewogen ernährst erhältst du in der Regel fast alle Nährstoffe, die wichtig für dein ungeborenes Kind sind – einen Mineralstoff und ein Vitamin solltest du jedoch zusätzlich als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Um welche es sich handelt, erfährst du hier.

Diesen Nährstoffbedarf haben Schwangere

Ernährungswissenschaftler geben klare Empfehlungen, welche Nährstoffe du in der Schwangerschaft ergänzen solltest. Zu Folsäure und Jod wird geraten, denn bei beiden ist der Bedarf in der Schwangerschaft stark erhöht und kann nur schwer in ausreichenden Mengen allein über Nahrung aufgenommen werden. Im Folgenden erklären wir dir, welche Nährstoffe für Schwangere unter anderem wichtig sind und in welchen Mengen man diese braucht. In jedem Fall solltest du die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit deinem Arzt besprechen.

Wie stehst du zu Nahrungsergänzungsmitteln?

268 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

    War nichts dabei?

    Einfach nochmal die Suche verwenden.
    oder
    Frage stellen