Krankenkassenwahlrecht

Thema:
Krankenkassenwahlrecht
Eine Person füllt einen Krankenkassenantrag aus
© iStock, AOK Verlag GmbH

Krankenversicherungspflichtige und krankenversicherungsfreie Arbeitnehmer können ihre Krankenkasse frei wählen. Hierbei wird unterschieden, ob das Mitglied erstmalig oder erneut versicherungspflichtig wird oder im Lauf einer bestehenden Mitgliedschaft die Krankenkasse wechselt.

Weiteres zum Thema

Aktuelles
Über die Möglichkeiten zur AOK zu wechseln, können sich Versicherte vor Ort in den Geschäftstelle der AOK informieren.
08.11.2019 | Jahreswechsel

Wer eine neue Stelle antritt, darf auch die Krankenkasse wechseln – ohne Kündigungsfrist.

Stellen Sie im Expertenforum Fachleuten der AOK Ihre Fragen zu allen Aspekten der Sozialversicherung. Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine kompetente Antwort.

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Krankenkassenwahlrecht

Beschäftigung von Geflüchteten

Asylbewerber und anerkannte Geflüchtete zu beschäftigen ist den letzten Jahren deutlich vereinfacht worden. Dem wachsenden Fachkräftemangel kann so begegnet werden.

Mehr erfahren
Auszubildende und Sozialversicherung

Wer eine duale Ausbildung beginnt, ist sofort sozialversicherungspflichtig. Für Auszubildende gelten bei der Sozialversicherung einige Sonderregelungen, die Ausbilder kennen sollten.

Mehr erfahren
Beschäftigung von EU-Bürgern

Bürger aus der EU und aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) profitieren von der vereinbarten Freizügigkeit und werden in der Sozialversicherung wie inländische Beschäftigte behandelt.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK Nordost AOK/Region ändern
AOK-Service-Telefon
0800 2650800 Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz
Hier finden Sie Formulare für den täglichen Einsatz in Ihrem Unternehmen
Grafik e-mail
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen zurück