BGM-Netzwerk Nord- und Ostbayern

Seite 1/4: Veranstaltung 2019: Tausche Vorwand gegen Vorsatz!
Neue Ideen für effektives Marketing im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
Inhaltsübersicht
Weiter zu Seite 2

Tausche Vorwand gegen Vorsatz! Betriebliche Gesundheitsförderung modern gedacht.

Knapp 90 Unternehmensvertreterinnen und –vertreter aus nord- und ostbayerischen Betrieben sind am 12.11.2019 zur BGM-Netzwerktagung in Nürnberg zusammengekommen, um sich mit neuen Ideen für effektives Marketing im Betrieblichen Gesundheitsmanagement anzureichern.

Gesund und motiviert – welches Unternehmen wünscht sich das nicht von seiner Belegschaft? Doch die betriebliche Praxis sieht teilweise anders aus: Gut gemeinte Apelle verhallten schnell und gerade weniger gesundheitsaffine Menschen sind oft nur schwer für die betrieblichen Angebote zu begeistern.

Daher ist ein gutes Marketing heute vielseitiger und komplexer als je zuvor, nicht nur für die Produktindustrie, sondern auch für die Bewerbung gesundheitsförderlicher Maßnahmen in den Betrieben.

Ein feines Gespür für den Zeitgeist und seine Trends ist dabei essenziell, die Auseinandersetzung mit den Zielgruppen wesentlich und die Entwicklung einer passenden Strategie unverzichtbar.

In der Eröffnungsrede ging Frau Dr. Annette Scheder, Bereichsleiterin Gesundheitsförderung, genau auf diese bedeutsamen Marketingmerkmale des modernen Betrieblichen Gesundheits-managements ein.

Der Hauptreferent, Dr. Hans-Georg Häusel, Erfolgsautor und Experte in der Marketing- und Verkaufs-Hirnforschung, sieht vor allem in der Auseinandersetzung mit Emotionen und den damit verbundenen Vorgängen in unserem Gehirn DEN entscheidenden Erfolgsfaktor im Marketing.

„Alles was keine Emotionen auslöst, ist für unser Gehirn sinn-, wert- und bedeutungslos“., pointierte Erkenntnisse, die Herr Dr. Häusel an das Publikum heranträgt.

Übertragen auf das Betriebliche Gesundheitsmanagement würde das darauf hindeuten, dass der Sinn und die Werte der Beschäftigten greifbar gemacht werden müssen, um eine Wirkung, oder optimistisch formuliert, Begeisterung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auszulösen.

Dabei ist es wichtig, die positiven Emotionen zu steigern und die Frustmomente zu reduzieren und den Menschen dort abzuholen, wo er steht.

Nach der Mittagspause hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf verschieden Praxisforen die Möglichkeit, sich in unterschiedlichsten Themenschwerpunkten für ein effektives Marketing im Betrieblichen Gesundheitsmanagement zu vertiefen und Impulse für die Praxis zu erfahren.  

Mit einem, im wahrsten Sinne des Wortes „bewegenden“ Abschluss, zeigte Werner Winter, Fachbereichsleiter Arbeitswelt, die Möglichkeiten der digitalen Gesundheitsplattform „AOK bewegt“ für Unternehmen auf. Unterstützt wurde er von einer Bewegungsfachkraft, die den Teilnehmenden einfach umsetzbare Bewegungsübungen für den Berufsalltag mit auf den Heimweg gab.

Die AOK Bayern hat die Vorträge im PDF-Format zusammengetragen

Kontakt

AOK-Ansprechpartner:
Karlheinz Bayer

Kontaktdaten
Telefon: 0911 218-710
Telefax: 0911 218-9400710
karlheinz.bayer@by.aok.de

AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Zentrale Gesundheitsförderung
Stromerstraße 5
90330 Nürnberg

Inhaltsübersicht
Weiter zu Seite 2
Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema

Weiteres zum Thema

Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der AOK Bayern AOK/Region ändern

Bei Fragen rund um das Thema Betriebliche Gesundheit

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner

Ihre AOK/Region
Ihre PLZ
Land
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern