Expertenforum - Zuschuss private KV, Gehalt unter BBMG

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Zuschuss private KV, Gehalt unter BBMG
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ein Mitarbeiter fällt durch eine Altersteilzeit monatlich unter die Beitragsbemessungsgrenze. Er ist privat versichert.

    Wie berechnet sich hier der monatliche Zuschuss, wenn zum Jahresende noch eine Einmalzahlung zu erwarten ist?

    Beispiel:
    Gehalt von 3.172,89 €. Beitrag private KV 700 €.
    Der Zuschuss beträgt hier 231,62 € (7,3%) plus 17,45 € (1,1 %).

    Was passiert nun, wenn dieser Mitarbeiter im Dezember eine Einmalzahlung erhält, z.B. in Form eines 13. Monatsgehalts.
    Erhält er dann im Dezember den normalen rechnerischen Zuschuss, hier dann max. 350 € (1/2 Beitrag)
    Oder erfolgt hier bei Einmalzahlungen eine "Nachzahlung" für die vorherigen Monate, in denen kein voller Zuschuss gezahlt wurde?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan
  • 02
    RE: Zuschuss private KV, Gehalt unter BBMG
    Guten Tag,
     
    da bei der Ermittlung des Arbeitgeberzuschusses arbeitsrechtliche Regelungen betroffen sind, bitten wir um Verständnis, dass wir im Rahmen dieses Forums dazu nur eine allgemeine Stellungnahme abgeben können. Weitergehende Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen erhalten Sie u.a. von Arbeitgeberverbänden, Kammern (Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer) sowie Fachanwälten für Arbeitsrecht.

    Grundsätzlich gilt Folgendes:

    Der Zuschuss für die Krankenversicherung wird in Höhe des Betrages gezahlt, der sich bei Anwendung der Hälfte des Beitragssatzes (§ 241 SGB V) zuzüglich der Hälfte des durchschnittlichen Zusatzbeitragssatzes (§ 242a SGB V) und der bei Versicherungspflicht zugrunde zu legenden beitragspflichtigen Einnahmen (§ 226 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 SGB V) als Beitrag ergibt, höchstens jedoch in Höhe der Hälfte des Betrages, den der Beschäftigte für seine Krankenversicherung zu zahlen hat.
     
    Der Zuschuss für die Pflegeversicherung ist in der Höhe begrenzt auf den Betrag, der als Arbeitgeberanteil bei Versicherungspflicht in der sozialen Pflegeversicherung als Beitragsanteil zu zahlen wäre, höchstens jedoch auf die Hälfte des Betrages, den der Beschäftigte für seine private Pflegeversicherung zu zahlen hat.
     
    Einmalzahlungen werden grundsätzlich dem Kalendermonat der Auszahlung zugeordnet. Da in Ihrem Fall eine Einmalzahlung im Dezember erfolgen soll, ist die Einmalzahlung dem Dezember zuzuordnen. Eine Nachzahlung des Beitragszuschusses für die vorherigen Monate aufgrund einer Einmalzahlung ist hier nicht möglich.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.