Expertenforum - Werkstudentenregelung?

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Werkstudentenregelung?

    Sehr geehrtes Experten Team,

    wir haben eine Mitarbeiterin, die eine Teilzeit 20 Stunden die Woche für ein Jahr befristet bei uns ausübt. Sie hat aber keinen Vertrag als Werksstudentin sondern einen ganz normalen befristeten Teilzeitvertrag und ist somit nach unserem Tarifvertrag normale Angestellte. Da sie jedoch auch noch offiziell an der Universität eingeschrieben ist und dort studiert stellt sich jetzt uns die Frage, ob hier die Werkstudentenregelung zutrifft und sie nur in der RV pflichtig wird oder ob wir sie als ganz normale Arbeitnehmerin in der Sozialversicherung als voll pflichtig anmelden müssen.


    Vielen Dank und viele Grüße

    M. Sering

  • 02
    RE: Werkstudentenregelung?

    Guten Tag,
     
    Voraussetzung für die Anwendung der Vorschriften über die Versicherungsfreiheit (mit Ausnahme der Rentenversicherung) der von Studierenden ausgeübten Beschäftigungen ist zunächst die Zugehörigkeit zum Personenkreis der „ordentlichen Studierenden“. Hierunter fallen diejenigen Personen, die an einer Hochschule oder einer der fachlichen Ausbildung dienenden Schule immatrikuliert sind und deren Zeit und Arbeitskraft überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen wird.
     
    Personen, die neben ihrem Studium nicht mehr als 20 Stunden wöchentlich beschäftigt sind, gehören ihrem Erscheinungsbild nach grundsätzlich zu den Studenten und nicht zu den Arbeitnehmern. Werden keine weiteren Beschäftigungen von Ihrer Mitarbeiterin ausgeübt, findet das Werkstudentenprinzip Anwendung und es besteht nur Rentenversicherungspflicht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.