Expertenforum - Vorstand Regelaltersgrenze erreicht

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Vorstand Regelaltersgrenze erreicht

    Hallo,


    wir sind eine AG und ein Vorstandsmitglied hat am 01.08.2021 die Regelaltersgrenze erreicht.

    Er ist freiwillig versichert und Firmenzahler.

    Wie ist der Beitragsgruppenschlüssel nun anzulegen wenn er noch weiter arbeitet wie bisher?


    Vielen Dank

    Nico

  • 02
    RE: Vorstand Regelaltersgrenze erreicht

    Hallo Nico,
     
    grundsätzlich gelten Vorstandsmitglieder einer AG als abhängig beschäftigt. Allerdings ist durch die Vorschriften des Sozialgesetzbuches (§§ 1 Abs. 4 SGB VI, 27 Abs. 1 Nr. 5 SGB III) die Renten- und Arbeitslosenversicherungspflicht ausgeschlossen.
    Dagegen besteht grundsätzlich Versicherungspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung. Überschreitet jedoch das Arbeitsentgelt die maßgebliche Jahresarbeitsentgeltgrenze, sind diese Arbeitnehmer kranken- und pflegeversicherungsfrei.
    Somit war in Ihrem Sachverhalt bei dem Vorstandsmitglied der Beitragsgruppenschlüssel „9001“ zu verwenden.
     
    Allein das Erreichen der Regelaltersgrenze führt bei diesem Personenkreis nicht zu einer Änderung des Beitragsgruppenschlüssels.

    Sofern die betreffende Person allerdings trotz Weiterarbeit eine Altersrente bezieht, ist zu beachten, dass für die Berechnung der freiwilligen Krankenversicherungsbeiträge -unter Beibehaltung des Beitragsgruppenschlüssels „9001“- der ermäßigte Beitragssatz in der Krankenversicherung im Abrechnungssystem zu hinterlegen ist.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.