Expertenforum - Vorruhestand unter 65%

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Vorruhestand unter 65%

    Guten Tag, unsere Mitarbeiterin geht in den Vorruhestand(6 Jahre). Im ersten Jahr des Vorruhestandes bekommt sie 68% ihres Bruttoentgeltes dass sie in den letzten 6 Monaten vor Beginn des Vorruhestandes bezogen hat, damit bleibt die Versicherungspflicht auf jeden Fall bestehen. Ab dem zweiten Jahr im Vorruhestand bekommt sie nur noch 62 % ihres Bruttogehaltes vor Vorruhestand, damit liegt sie unter den für die Versicherungspflicht maßgeblichen 65%. Endet dann die Versicherungspflicht ab dem 2.Jahr des Vorruhestandes oder ist nur die Bezahlung zu Beginn des Vorruhestandes maßgeblich und die Mitarbeiterin bleibt für den kompletten Vorruhestand versicherungspflichtig?

    Danke

  • 02
    RE: Vorruhestand unter 65%

    Guten Tag,
     
    die besonderen Regelungen für die Versicherungspflicht der Bezieher von Vorruhestandsleistungen gelten für Bezieher einer Leistung von mindestens 65% des letzten Bruttogehaltes. Nur in diesen Fällen setzt sich die Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung fort.

    Im Umkehrschluss ist zu folgern, wenn die Leistung des Arbeitgebers unter 65 % der letzten Bruttobezüge sinkt, endet die Versicherungspflicht. In diesem Fall ist die Krankenversicherung im Rahmen einer freiwilligen Mitgliedschaft fortzuführen.
     
    Wir empfehlen den Sachverhalt mit der Krankenkasse Ihrer Mitarbeiterin zu besprechen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.