Expertenforum - Versorgungsbezug -Mehrfachbezug

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Versorgungsbezug -Mehrfachbezug

    Guten Morgen,


    wir rechnen einen Versorgungsbezug in Höhe von EUR 64,52 ab und haben hier eine Rückmeldung der Krankenkasse erhalten, das es sich um einen Mehrfachbezug handelt und der Freibetrag in Höhe von EUR 164,50 nicht angewandt werden darf.

    Das würde ja bedeuten, das Sie für den Betrag in Höhe von EUR 64,52 voll Krankenversicherungsbeiträge abführen muss. In meinem Lohnprogram lässt sich das aber leider nicht abrechnen.

    Gibt es noch einen weiteren Freibetrag an dieser Stelle oder macht mein Lohnprogram hier einen Rechenfehler?

  • 02
    RE: Versorgungsbezug -Mehrfachbezug

    Guten Tag,
     
    seit Beginn des Jahres 2020 haben krankenversicherungspflichtige Versorgungsempfänger einen Anspruch auf einen Freibetrag. Bei Personen, die mehrere Versorgungsbezüge erhalten, trifft die Krankenkasse die Entscheidung, ob und in welcher Höhe die Zahlstelle einen Freibetrag zu berücksichtigen hat. Für diese Entscheidung benötigen die Krankenkassen von den betroffenen Zahlstellen die Information, dass es sich bei der gewährten Leistung um einen Versorgungsbezug handelt. Dieser wechselseitige Prozess erfolgt ab Oktober 2020 auf Grundlage des erweiterten Zahlstellen-Meldeverfahrens.
     
    Die betroffenen Zahlstellen hatten zum 1. Oktober 2020 alle Meldungen, die seit dem 1. Januar 2020 abgegeben wurden, zu stornieren und mit dem neuen Kennzeichen 5 im Feld "Art des Versorgungsbezuges" erneut abzugeben. Bei Neufällen ab 01.10.2020 gilt das Verfahren entsprechend. Die Krankenkassen können auf Grundlage der eingehenden Meldungen erstmalig erkennen, wer mehrere Versorgungsbezüge erhält.

    Bei mehreren geringen Zahlbeträgen kann es sein, dass der Freibetrag auf mehrere Versorgungsbezüge aufgeteilt werden muss und die Zahlstelle einen anteiligen Freibetrag zurückgemeldet bekommt. In diesen Fällen erfolgt eine Angabe zur Höhe des anzuwendenden Freibetrags in den Meldungen der Krankenkassen im neuen Feld "anteiliger Freibetrag". 
     
    Nach Meldung des Versorgungsbezuges an die zuständige Krankenkasse erhalten Sie automatisch in Ihrem Abrechnungsprogramm eine Rückmeldung über den anzuwendenden Freibetrag. Ist dieser maschinelle Ablauf gestört, kontaktieren Sie bitte zur Klärung die zuständige Krankenkasse und ggf. Ihren Softwareanbieter.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.