Expertenforum - Versicherungspflicht

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Versicherungspflicht
    Hallöchen,
    zur Beurteilung eines Praktikanten (Vorgeschriebenes Vorpraktikum ohne Entgelt) zum Verständnis:
    Diese Praktikanten sind ja ohne Entgelt versicherungspflichtig als Praktikant. Da Sie aber kein Entgelt haben, in der KV Frei und müssen sich selbst versichern bzw. eventuell über die Familienversicherung. Das heißt ja sie wären privat versicherungspflichtig und im Beschäftigungsverhältnis versicherungsfrei.
    Voraussetzung für KV/ PV ist ja laut Gesetz: Beschäftigung als Angestellte etc. UND zu Ihrer Berufsausbildung Beschäftigte gegen Arbeitsentgelt. Habe ich das so richtig verstanden?
    RV und AV knüpft nicht allein an das Arbeitsengelt oder? Weil dort steht : Personen, die gegen Arbeitsentgelt ODER zu Ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind. Kommt man so zu dem Entschluss das diese Personengruppen in der RV/AV versicherungspflichtig sind??? Da Sie ja ohne Arbeitsentgelt beschäftigt werden muss der AG diesen Fiktiv Beitrag als Beitragspflichtige Einnahme allein verbeitragen (Beispiel RV: 31,85€x18,6%=5,92€).
    Ist das so Richtig?
  • 02
    RE: Versicherungspflicht
    Guten Tag,
     
    ein vorgeschriebenes Vorpraktikum wird außerhalb der Studienzeit absolviert. Der Praktikant ist in dieser Zeit also nicht immatrikuliert. Erhält der Praktikant in dieser Zeit Arbeitsentgelt, wird er grundsätzlich versicherungspflichtig in allen Zweigen der Sozialversicherung. Die Regeln der Geringfügigkeit greifen hier nicht. 
     
    Ist der Praktikant während des vorgeschriebenen Vorpraktikums aus Gründen, die in der Organisation des Studiums liegen, dennoch immatrikuliert, ist dieses Praktikum wie ein Zwischenpraktikum zu behandeln.
     
    Erhalten Praktikanten im vorgeschriebenen Vorpraktikum kein Arbeitsentgelt, so wie in Ihrem Sachverhalt, sind sie dennoch versicherungspflichtig in der Renten- und Arbeitslosenversicherung. Versicherungsfreiheit auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung kommt auch in diesen Fällen nicht in Betracht, denn es handelt sich um eine Beschäftigung im Rahmen betrieblicher Berufsbildung.
     
    Die Beitragsberechnung (Beitragsgruppe „0110“, Personengruppe „105“) erfolgt aus einem fiktiven Arbeitsentgelt. Dazu wird 1 Prozent der Bezugsgröße (das entspricht dem Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung im vorvergangenen Jahr), also 31,85 Euro in den alten beziehungsweise 30,10 Euro in den neuen Bundesländern (2020), als Arbeitsentgelt zugrunde gelegt.
     
    Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung als Praktikant tritt ein, wenn nicht eine anderweitige Vorrangversicherung besteht (zum Beispiel eine Familienversicherung). Dann trägt der Praktikant selbst die Beiträge zur Krankenversicherung und zur Pflegeversicherung.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
  • 03
    RE: Versicherungspflicht
    Werden die Praktikanten dann in § 6 Nr 1. SGB VI eingereiht obwohl Sie kein Entgelt beziehen?
  • 04
    RE: Versicherungspflicht
    Guten Tag,
     
    der § 6 SGB VI behandelt die Befreiung von der Versicherungspflicht in der Rentenversicherung. Der Absatz 1, Nummer 1, Satz 1 gilt nicht für Personen, die im Rahmen betrieblicher Berufsbildung, so wie in ihrem Fall, ein renten- und arbeitslosenversicherungspflichtiges Praktikum absolvieren. Praktikanten, die ein in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebenes Praktikum absolvieren, aber nicht an einer Hochschule bzw. Fachhochschule immatrikuliert sind, unterliegen als zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte der Versicherungspflicht nach § 1 Satz 1 Nr. 1 SGB VI in der Rentenversicherung und nach § 25 Abs. 1 SGB III in der Arbeitslosenversicherung. In diesem Fall werden, wie bereits beschrieben, die Beiträge von dem fiktiven Entgelt berechnet.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.