Expertenforum - Student vor Masterarbeit freiwilliges Praktikum

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Student vor Masterarbeit freiwilliges Praktikum
    Guten Tag,

    wir beabsichtigen einen Studenten welcher ab dem 01.03.2021 seine Masterarbeit (5-6 Monate) bei uns schreiben wird, vorher ein freiwilliges Praktikum bei uns absolvieren zu lassen. Insgesamt mit seiner Masterarbeit käme er dann auf 8 - 9 Monate. Dieses Praktikum ist nicht vorgeschrieben.
    Wie ist er dann sozialversicherungsrechtlich zu betrachten?

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    AmazonenWerke
  • 02
    RE: Student vor Masterarbeit freiwilliges Praktikum
    Hallo Amazonenwerke,
     
    wir gehen davon aus, dass es sich in dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt um einen eingeschriebenen Studenten handelt, der ein freiwilliges Zwischenpraktikum absolviert.
     
    Sofern der Student während seines Studiums ein freiwilliges Zwischenpraktikum mit einem monatlichen Entgelt größer 450,00 € und einer wöchentlichen Beschäftigungszeit größer 20 Stunden/Woche absolviert, handelt es sich um ein „normales“ Beschäftigungsverhältnis als Arbeitnehmer, bei dem grds. Versicherungspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung (Beitragsgruppenschlüssel „1111“) eintritt.
     
    Sofern jedoch die Voraussetzungen einer Werkstudentenbeschäftigung vorliegen, kann das freiwillige Zwischenpraktikum versicherungsfrei in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung abgerechnet werden, wenn Zeit und Arbeitskraft überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen werden (max. Beschäftigungszeit 20 Stunden/Woche). In der Rentenversicherung besteht Versicherungspflicht, der Beitragsgruppenschlüssel „0100“ kommt zur Anwendung.
     
    Zu prüfen wäre jedoch, ob ggf. die Voraussetzungen (insbesondere in Bezug auf Vorbeschäftigungen) für eine in allen Versicherungszweigen versicherungsfreie, kurzfristige Beschäftigung gegeben sind.
    Sofern die Voraussetzungen vorliegen, findet der Beitragsgruppenschlüssel „0000“ Anwendung.
     
    Die sich an das freiwillige Praktikum anschließende Masterarbeit, ist sozialversicherungsrechtlich nicht im Zusammenhang mit dem freiwilligen Praktikum zu sehen, so dass eine getrennte Beurteilung (freiwilliges Praktikum/Erstellung Masterarbeit) erfolgt. Zu beachten ist jedoch, dass die „beiden Tätigkeiten“ vertraglich und organisatorisch strikt voneinander getrennt werden.
     
    Personen, die sich allein zur Erstellung der für den Studienabschluss erforderlichen Masterarbeit in einen Betrieb begeben und in dieser Zeit neben der Masterarbeit keine für den Betrieb verwertbare Arbeitsleistung erbringen, gehören nicht zu den abhängig Beschäftigten; Sozialversicherungspflicht kommt deshalb nicht in Betracht. Dies gilt unabhängig davon, ob ein Entgelt für die Erstellung der Masterarbeit gezahlt wird.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.