Expertenforum - Rentner ohne/ mit Rente unter JAE

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Rentner ohne/ mit Rente unter JAE


    >>>Das war ein Beitrag. Leider kann ich darauf nicht antworten und habe es deshalb hier reinkopiert.... (Frage steht mit >>> am Ende)

    01

    Rentner ohne Rente unter JAE

    Von: Nico am 06.10.2022

    Hallo,


    wir haben einen Mitarbeiter, der die Regelaltersgrenze erreicht hat weiterbeschäftigt.

    Er ist freiwillig versichert mit BGS 9121 und PGS 101, also bezieht keine Rente.

    Nun wird er mit weniger Stunden (größer Midijob) ab 01.10.2022 weiterarbeiten.

    Wie haben wir Ihn nun einzugruppieren (unter JAE) bzw. umzumelden?

    Schön wäre die Lösung einmal mit und einmal ohne Rentenbezug.


    Vielen Dank im Voraus.

    Nico



    02

    RE: Rentner ohne Rente unter JAE

    Von: Ihr Expertenteam am 07.10.2022

    Guten Tag,


    in den Sozialversicherungszweigen existieren unterschiedliche Regelungen für Personen, die ohne einen Rentenbezug über das Erreichen der Regelaltersgrenze weiterbeschäftigt sind. In der Rentenversicherung besteht bei einer solchen Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt weiterhin Versicherungspflicht.

    Auch in der Kranken- und Pflegeversicherung besteht bei einer Weiterarbeit ohne einen Altersvollrentenbezug grundsätzlich die Versicherungspflicht fort. Lediglich in der Arbeitslosenversicherung tritt mit Ablauf des Monats des Erreichens der Regelaltersgrenze Versicherungsfreiheit ein. Bis zum 31.12.2021 war der halbe Beitragsanteil des Arbeitgebers ausgesetzt. Ab 01.01.2022 haben die Arbeitgeber den halben Beitrag zur Arbeitslosenversicherung zu tragen. Dabei ist es unerheblich, ob eine Altersrente bezogen wird oder auch nicht. Die Beitragsgruppen lauten: „1121“ und es verbleibt bei der Personengruppe „101“.


    Bei einem Mitarbeiter, der eine Altersrente nach Vollendung der Regelaltersgrenze bezieht und gesetzlich kranken- und pflegeversichert ist, findet der Beitragsgruppenschlüssel „3321“ und der Personengruppenschlüssel „119“ Anwendung, sofern das monatliche Entgelt über der Geringfügigkeitsgrenze liegt.

    In der KV gilt der ermäßigte Beitragssatz, da der Anspruch auf Krankengeld unter anderem für Personen ausgeschlossen ist, die eine Vollrente wegen Alters – unabhängig von ihrem Lebensalter – aus der gesetzlichen Renten­­versicherung erhalten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Expertenteam


    >>>17.11.2022

    Inzwischen bin ich ein bisschen weiter und möchte die BGS noch mal abgleichen.

    Der Mitarbeiter war bisher freiwillig versichert. Jetzt wird er aber nicht mehr über der JAEG sein.

    Muss er dann, auch in den hohen alter umgemeldet werden auf gesetzlich-pflicht???

    Neu ist, dass er nun Altersrente nach Erreichen der Regelaltersgrenze bezieht.

    Weiter möchte er noch Rente bezahlen. Also lasse ich Ihn das Formular zum Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit unterzeichnen?

    Ich würde Ihn wie folgt melden: 3121 (120)

    Ist das richtig?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!

    Nico


     

  • 02
    RE: Rentner ohne/ mit Rente unter JAE

    Hallo Nico,
     
    weil das regelmäßige Jahresarbeitsentgelt des weiterbeschäftigten Altersrentners nach Ihrer Schilderung die maßgebende Jahresarbeitsentgeltgrenze nicht mehr überschreiten wird, tritt (unabhängig vom Alter) Krankenversicherungspflicht ein.
     
    Da der Mitarbeiter inzwischen seine Regelaltersrente bezieht und auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichtet (dies sollte in schriftlicher Form den Entgeltunterlagen beigefügt werden), lautet der Beitragsgruppenschlüssel „3121“ (Personengruppenschlüssel „120“).
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.