Expertenforum - Prüfung Umlagepflicht U1

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Prüfung Umlagepflicht U1

    Wir als Lohnabrechnungsstelle haben für einen Mandanten die Umlagepflicht für die Zahlung U1 für das Jahr 2023 anhand der Anzahl der Mitarbeiter im Jahr 2022 geprüft. Wir haben festgestellt, dass lediglich in 2 von 12 Monaten U1-Pflicht besteht, d.h. für das Jahr 2023 besteht keine U1-Pflicht. Es besteht also keine Pflicht, aber wie sieht es mit einer freiwilligen Zahlung im Rahmen des Ausgleichsverfahrens der Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlung aus?

    Der Arbeitgeber wünscht dennoch, dass er weiterhin umlagepflichtig für die U1 bleibt, auch deshalb, weil das Ergebnis der monatlichen Prüfung sehr knapp war. Es gibt einige Langzeitkranke, die mitgezählt werden, ohne dass diese tatsächlich eine Leistung erbringen.

    Die Zählung der Mitarbeiter für 2022 gemäß Berechnung U1-Vollzeitäquivalent liefert folgendes Ergebnis:

    2 Monate: 30

    2 Monate: 30,75

    5 Monate: 31

    2 Monate: 31,75

    1 Monat: 33

    Besteht dennoch die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber weiterhin umlagepflichtig für die U1 bleibt und unter welchen Bedingungen wäre weiterhin eine freiwillige Zahlung der monatlichen Umlage U1 möglich? Gibt es Voraussetzungen, die aufgeführt werden können, um weiterhin freiwillig umlagepflichtig zu sein?

  • 02
    RE: Prüfung Umlagepflicht U1

    Hallo Ines,

    wie Sie bereits richtig festgestellt haben, sind im U1-Verfahren nur Arbeitgeber umlagepflichtig und erstattungsberechtigt, die in der Regel nicht mehr als 30 Arbeitnehmer beschäftigen. Arbeitgeber, die aufgrund der Mitarbeiterzahl die Teilnahmevoraussetzungen für dieses gesetzliche Ausgleichsverfahren nicht erfüllen, haben keine Möglichkeit, dem U1-Verfahren „freiwillig“ beizutreten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.