Expertenforum - notwendige Informationen bei Mehrfachbeschäftigung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    notwendige Informationen bei Mehrfachbeschäftigung

    Eine Mitarbeiterin ist mehrfachbeschäftigt mit zwei SV-pflichtigen Tätigkeiten.

    Es heisst, nach § 28o SGB IV "hat der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber die zur Durchführung des Meldeverfahrens und der Beitragszahlung erforderlichen Angaben zu machen." Meine Frage lautet nun, welche Angaben der Arbeitgeber konkret von seinem Arbeitnehmer verlangen darf? Zählt hierzu neben Angaben zu Arbeitgeber, Tätigkeit und Arbeitszeit auch die Angabe zum Entgelt bei dem anderen Arbeitgeber, wenn ich als Arbeitgeber weiß, dass die andere Beschäftigung ebenfalls SV-pflichtig ist?

  • 02
    RE: notwendige Informationen bei Mehrfachbeschäftigung

    Hallo weitkemper,
     
    Ihre Fragestellung, welche Angaben zu weiteren Beschäftigungen ein Arbeitgeber von deinen Arbeitgebern „verlangen darf“, betrifft neben der sozialversicherungsrechtlichen Thematik vordergründig arbeitsrechtliche Regelungen, zu denen wir im Rahmen dieses Forums grundsätzlich keine Stellungahme abgeben können.
     
    Für den Bereich der Sozialversicherung gilt in diesem Zusammenhang folgendes:
     
    Nach § 28o Sozialgesetzbuch (SGB) IV sind die Beschäftigten (einschließlich der geringfügig Beschäftigten) verpflichtet, die zur Durchführung des Meldeverfahrens und der Beitragszahlung erforderlichen Angaben gegenüber ihrem Arbeitgeber zu machen und – soweit erforderlich - Unterlagen vorzulegen.
     
    Dazu zählen alle Angaben, die den Arbeitgeber in die Lage versetzen, die Versicherungspflicht und die Beitragshöhe korrekt beurteilen zu können.
     
    Diese Verpflichtungen bestehen nicht nur anlässlich der Beschäftigungsaufnahme, sondern auch bei Änderungen der Verhältnisse im Laufe der Beschäftigung.
     
    Sie beschränken sich auch nicht darauf, Fragen des Arbeitgebers zu beantworten. Vielmehr hat ein Beschäftigter die während des Arbeitsverhältnisses eintretenden Änderungen unaufgefordert anzugeben, z. B. den Beginn oder das Ende weiterer Beschäftigungen.
     
    In Zweifelsfällen kann vom Arbeitgeber eine versicherungsrechtliche Beurteilung von der zuständigen Einzugsstelle beantragt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.