Expertenforum - Mitarbeiter im Krankengeld bei Verkauf des Unternehmens

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Mitarbeiter im Krankengeld bei Verkauf des Unternehmens

    Guten Tag,

    wenn ein Unternehmen verkauft wird und einen neuen Eigentümer mit neuer Firmierung bekommt, wie sind dann die Mitarbeiter zu behandeln, die sich zum Zeitpunkt des Übergangs im Krankengeld befinden? Gilt auch hier die Pflicht zur EFZ nach 4 Wochen für 6 Wochen oder bestehen in einem solchen Fall Sonderregelungen?

    Vielen Dank für ein Feedback

  • 02
    RE: Mitarbeiter im Krankengeld bei Verkauf des Unternehmens

    Hallo Biene,
     
    findet bei einem Arbeitgeber ein Eigentümerwechsel durch Verkauf statt, entstehen bei den Arbeitnehmern neue Beschäftigungsverhältnisse.

    Sofern sich zum Zeitpunkt des Eigentümerwechsels einzelne Mitarbeiter im Krankengeldbezug befinden, ist nach unserem Verständnis die Krankengeldzahlung „aus der „vorherigen Beschäftigung“ fortzuführen, ohne dass des es nach einer vierwöchigen „Wartezeit“ zur Entgeltfortzahlungsverpflichtung durch den neuen Arbeitgeber kommt.
     
    Wir empfehlen Ihnen, das genaue Prozedere ggf. mit der/den zuständigen Krankenkasse(n) zu besprechen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam 

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.