Expertenforum - Mehrfachbezug bei Versorgungsbezügen

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Mehrfachbezug bei Versorgungsbezügen

    Guten Morgen,


    wir haben einen Versorgungsbezug mit den Rückmeldungen als Mehrfachbezug.

    Laut den Rückmeldungen darf der Versorgungsbezug den Freibetrag in Höhe vonEUr 164,50 im Jahr 2021 nicht anwenden.

    Der Versorgungsbezug hat eine Höhe von EUR 64,25.

    Mein Programm berücksichtigt hier leider nicht, das dieser Versorgungsbezug in Höhe von 64,25 komplett pflichtig ist.

    Bei mir im Programm wird er komplett frei abgerechnet.

    Gibt es hier eine Sonderregelung oder macht mein Programm einen Fehler.

    Danke

  • 02
    RE: Mehrfachbezug bei Versorgungsbezügen

    Hallo Lucy,

    seit dem 1. Januar 2020 gilt für Leistungen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) an Versicherungspflichtige, dass in der gesetzlichen Krankenversicherung zusätzlich zu der bereits bestehenden Freigrenze ein Freibetrag (im Jahr 2021 jeweils 164,50 €) eingeführt wurde, durch den ein Teil der Leistung oder die gesamte Leistung von der Beitragspflicht zur Krankenversicherung freigestellt wird. Die neue Regelung wird nicht auf die Pflegeversicherung übertragen. Eine Entlastung bei den Betriebsrenten in der Pflegeversicherung, in der die Beitragsbelastung aus Betriebsrenten seit Einführung der Pflegeversicherung unverändert ist, wäre nach Auffassung des Gesetzgebers nicht sachgemäß.

    Sofern mehrere Leistungen der betrieblichen Altersversorgung bezogen werden, trifft die jeweilige Krankenkasse die Entscheidung, welcher Leistung und ggf. in welcher Höhe der Freibetrag zugeordnet wird.
     
    In Zweifelsfällen erachten wir es für sinnvoll, die zuständige Krankenkasse zu kontaktieren und den Sachverhalt verbindlich zu klären.  
     
    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.