Expertenforum - Lücke zwischen EFZ und Krankengeld

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Lücke zwischen EFZ und Krankengeld

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    folgender Beispielsfall:

    Ein Mitarbeiter meldet sich am 01.08. Frühs vor Arbeitsbeginn krank. Da man beim Arbeitgeber 3 Tage ohne AU-Bescheinigung krank sein darf, geht er erst am 03.08. zum Arzt und erhält eine AU-Bescheinigung, die aber nicht rückwirkend gilt.

    Die Entgeltfortzahlung des Arbeitgeber geht bis einschließlich 11.09. (42. Tag ab Krankmeldung). Krankengeld erhält er ab dem 14.08. (43. Tag ab AU-Bescheinigung).


    Bedeutet das, dass der Mitarbeiter für den 12. + 13.09. weder Anspruch auf EFZ noch Krankengeld hat?

     

  • 02
    RE: Lücke zwischen EFZ und Krankengeld

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Für die Berechnung des Beginns des Krankengeldanspruchs wird tatsächlich auf die ärztliche Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit abgestellt. Insoweit kann eine Lücke zwischen Entgeltfortzahlung und Krankengeldbezug entstehen.


    Wenn Sie weitere Rückfragen haben, stehen wir gern zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.