Expertenforum - Kind Krank bei Privatversicherung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Kind Krank bei Privatversicherung

    Hallo Expertenteam,


    wir haben einen Mitarbeitenden, der freiwillig gesetzlich versichert ist. Die Kinder sind über seine Partnerin in der privaten Krankenversicherung versichert.

    Unser Mitarbeitende hat sich Kind-Krank gemeldet und wir haben für die Tage das Entgelt gekürzt und eine Meldung an die KK abgesetzt.

    Nun teilte uns der Mitarbeitende mit, dass eine Erstattung durch die Krankenkasse nicht erfolgt.


    Wie müssen wir hier vorgehen?


    Viele Grüße

     

  • 02
    RE: Kind Krank bei Privatversicherung

    Hallo PERCO,

    in den von Ihnen geschilderten Sachverhalt besteht kein Anspruch des freiwillig gesetzlich krankenversicherten Arbeitnehmenden auf Krankengeld bei Erkrankung des Kindes, weil das Kind nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung, sondern über den anderen Elternteil in einer privaten Krankenversicherung versichert ist.
     
    Arbeitnehmende, bei denen das Kinderpflegekrankengeld durch die zuständige Krankenkasse nicht gewährt werden kann, haben lediglich einen Anspruch auf unbezahlte Freistellung bei einer Erkrankung ihres Kindes.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

  • 03
    RE: Kind Krank bei Privatversicherung

    Hallo,


    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Genau so habe ich das auch im Hinterkopf gehabt. Allerdings sagt unser Mitarbeitender (freiwillige gesetzliche KV), dass er lt. seiner Krankenkasse in dem Fall Anspruch auf Entgeltfortzahlung hat. Es sei denn, der Arbeitgeber schließt dieses explizit im Arbeitsvertrag aus. Ist dem so?


    Viele Dank

  • 04
    RE: Kind Krank bei Privatversicherung

    Hallo PERCO,
     
    grundsätzlich ist hierbei folgendes zu beachten:
     
    Neben dem Anspruch des Arbeitnehmers auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit besteht nach § 616 BGB auch ein Anspruch auf bezahlte Freistellung.
     
    Dieser entfällt nur dann, soweit Ansprüche durch Tarifvertrag oder Einzelarbeitsvertrag in zulässiger Weise generell abbedungen, beschränkt oder in anderer Weise geregelt sind.
    Nur wenn der Anspruch auf bezahlte Freistellung also durch eine entsprechende Ausschlussklausel ausgeschlossen ist, kann die zuständige Krankenkasse Kinderpflegekrankengeld zahlen. 
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

    Themenbereich:
Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.