Expertenforum - Jugendlicher Berufsschulpflicht ohne Ausbildung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Jugendlicher Berufsschulpflicht ohne Ausbildung

    Guten Tag,

    wir möchten einen 17.jährigen Jugentlichen , zuerst 2 Monate Teilzeit und dann als Minijobber, einstellen.

    Dieser hat sein FSJ Jahr beendet und will zu einem späteren Zeitpunkt auf eine weiterbildende Schule. Es besteht, da er noch nicht 18 Jahre alt ist, Berufsschulpflicht?


    Ist eine Anstellung wie o. a. so möglich?

     

  • 02
    RE: Jugendlicher Berufsschulpflicht ohne Ausbildung

    Sehr geehrte Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Um allerdings die Frage beantworten zu können, müssten Sie uns noch kurz mitteilen, in welchem Bundesland Ihr Sachverhalt „spielt“.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht

  • 03
    RE: Jugendlicher Berufsschulpflicht ohne Ausbildung

    Der Sachverhalt bezieht sich auf Baden Württemberg.

    Im Voraus Vielen Dank

  • 04
    RE: Jugendlicher Berufsschulpflicht ohne Ausbildung

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.


    Für den Jugendlichen besteht auf Grundlage Ihrer Mitteilung Berufsschulpflicht. Gegebenenfalls kann gemäß § 81 Abs. 1 SchulG Baden-Württemberg eine Befreiung von der Berufsschulpflicht beantragt werden vor dem Hintergrund, dass der Besuch der Berufsschule angesichts des erstrebten Abschlusses nicht zweckmäßig ist.


    Unabhängig hiervon kann die Vertragsgestaltung so wie von Ihnen angedacht vorgenommen werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.