Expertenforum - Gutschein 44€

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Gutschein 44€

    Hallo,


    ein Arbeitnehmer liegt derzeit im Krankenhaus im Koma (noch in der Lohnfortzahlung). Darf hier der 44€ Gutschein an die Ehefrau ausgegeben werden, also das diese die Ausgabe schriftlich bestätigt in Vertretung für Ihren Ehemann?

    Darf der Arbeitnehmer den Gutschein weiterhin erhalten auch wenn er sich irgendwann im Krankengeldbezug befindet?

  • 02
    RE: Gutschein 44€

    Sehr geehrter Fragesteller,


    in der von Ihnen geschilderten Situation darf der Gutschein durchaus an die Ehefrau übergeben (und von dieser eingelöst) werden. Auch ansonsten ist im Arbeitsverhältnis durchaus möglich / zulässig, dass Arbeitnehmer die Ihnen vom Arbeitgeber gewährten Gutscheine an Angehöriger "weiter reichen".


    Für die Zeit des Krankengeldbezuges gilt dies ebenso. Die Überlassung der Gutscheine kann also fortgesetzt werden und die Gutscheinbeträge bleiben jeweils bis zur Freigrenze von EUR 44,00 steuerfrei.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte für Steuerrecht

    Themenbereich:
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.