Expertenforum - GGF - AG-Zuschuss zur KV/PV bei rückwirkender Feststellung der Sozialversicherungsfreiheit

Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Arbeitstagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    GGF - AG-Zuschuss zur KV/PV bei rückwirkender Feststellung der Sozialversicherungsfreiheit

    Guten Tag,

    die Vergütung eines Gesellschafter-Geschäftsführers beträgt € 6.000,00.

    In einem Statusfeststellungsverfahren Anfang 2024 wurde festgestellt, dass der Gesellschafter-Geschäftsführer ab Beginn seiner Beschäftigung im Kalenderjahr 2019 nicht zum sozialversicherungspflichtigen Personenkreis gehört.

    Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer den vertraglich vereinbarten Zuschuss zur Kranken- und Pflegeversicherung steuerfrei ausgezahlt. Ab 2024 wurde der Zuschuss mit der monatlichen Gehaltsabrechnung lohnversteuert. Wie muss die Nachversteuerung für die Zuschüsse 2019 bis 2023 erfolgen? Ist es möglich, die (jetzt lohnsteuerpflichtigen Zuschüsse) für die Jahre 2019 bis 2023 im Kalenderjahr 2024 in eine Summe über die Lohnabrechnung nachzuversteuern, oder ist für die Jahre 2019 bis 2023 eine Anzeige über nicht durchgeführten Lohnsteuerabzug beim Finanzamt zu erstatten?

     

  • 02
    RE: GGF - AG-Zuschuss zur KV/PV bei rückwirkender Feststellung der Sozialversicherungsfreiheit

    Sehr geehrter Fragesteller,


    je nach konkretem Sachverhalt können Sozialversicherungsbeiträge auch bei Sozialversicherungsfreiheit (ggf. teilweise) einkommen- und lohnsteuerfrei sein, etwa gemäß § 3 Nr. 62 EStG.


    Abgesehen hiervon ist für die vergangenen Jahre keine Lohnsteuer nachträglich einzubehalten, sondern eine Meldung an das Betriebsstätten-Finanzamt vorzunehmen (§ 41c Abs. 1 und 4 EStG). Gegebenenfalls erforderliche Steuerkorrekturen erfolgen dann auf Ebene der Einkommensteuer des betroffenen Geschäftsführers.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Steuerrecht

  • 03
    RE: GGF - AG-Zuschuss zur KV/PV bei rückwirkender Feststellung der Sozialversicherungsfreiheit

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ist § 10 Abs. 4b Satz 2 und 3 EStG also nicht anwendbar?

             

                                              

               

                                 

     

  • 04
    RE: GGF - AG-Zuschuss zur KV/PV bei rückwirkender Feststellung der Sozialversicherungsfreiheit

    Sehr geehrter Fragesteller,


    nach dem geschilderten Sachverhalt dürfte § 10 Abs. 4b Satz 2 und 3 EStG nicht einschlägig sein, weil/wenn der Zuschuss im jeweiligen Veranlagungszeitraum (also nicht "für einen anderen Veranlagungszeitraum" arbeitgeberseitig erfolgte.


    Für die lohnsteuerliche Behandlung ist die Anwendbarkeit dieser Vorgaben jedenfalls nicht relevant (wegen der lohnsteuerlich vorrangigen Regelungen in § 41c EStG). Etwaige Korrekturen erfolgen auf Ebene der Einkommenssteuer des Geschäftsführers.


    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Fachexperte Steuerrecht

    Themenbereich:
Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner

Persönlicher Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail

E-Mail-Service

Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.