Expertenforum - Entgeltfortzahlung oder Krankengeld nach Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Entgeltfortzahlung oder Krankengeld nach Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses

    Hallo,


    ein Arbeitnehmer war bis 31.07.22 als "normaler Angestellter" tätig. Seit 01.08.2022 ist er Altersvollrentner und das Arbeitsverhältnis wurde zum 31.07.2022 aufgelöst. In der Zeit vom 01.09. bis 20.12.2022 wurde ein befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit geschlossen. Der Arbeitnehmer befand sich im August im Urlaub, ist dort erkrankt und kann voraussichtlich erst Mitte September zurückkehren und seine Tätigkeit aufnehmen. Besteht zwischen dem ersten und dem neuen Arbeitsverhältnis ein Zusammenhang und ist trotz Unterbrechung Lohnfortzahlung zu gewähren?


    Vielen Dank vorab

    Christin Müller

    0361/5766921

    c.mueller@fks-partner.de

  • 02
    RE: Entgeltfortzahlung oder Krankengeld nach Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Grundsätzlich beginnt die Wartezeit nach § 3 Abs. 3 Entgeltfortzahlungsgesetz aufgrund der Unterbrechung im Zeitraum vom 01.08.2022 bis 31.08.2022, in dem zwischen den Parteien kein Arbeitsverhältnis bestand, neu zu laufen.


    Eine Ausnahme hiervon ist nur dann zu machen, wenn zwischen dem am 31.07.2022 beendeten und dem am 01.09.2022 begründeten Arbeitsverhältnis ein enger sachlicher Zusammenhang besteht. Ein solcher enger sachlicher Zusammenhang kann sich daraus ergeben, dass bereits bei Beendigung des „ersten“ Arbeitsverhältnisses vereinbart oder zugesagt war, den Arbeitnehmer ab 01.09.2022 wieder einzustellen. Sollte es eine solche Zusage oder Vereinbarung gegeben haben, ist aufgrund der relativ kurzen Unterbrechung von einem Monat von einem solchen engen sachlichen Zusammenhang auszugehen. Die Wartezeit wäre dann bereits zurückgelegt.


    Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir gern zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte für Arbeitsrecht

     

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.