Expertenforum - Energiepreispauschale Entlastungspaket 04.09.22

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Energiepreispauschale Entlastungspaket 04.09.22

    Guten Tag,


    Wir zahlen den Septemberlohn zum 10. des Folgemonats. Somit erfolgt die Auszahlung der EPP Anfang Oktober.


    Können Sie uns mitteilen, ob es mittlerweile geklärt ist, wie der AG mit der Auszahlung der EPP bei Rentnern auf Minijobbasis und kurzf. Beschäftigten Studenten vorgehen muss? Ist dies mittlerweile gesetzlich geklärt? Zahlt der AG nun die EPP mit dem Lohn bei Rentnern auf Minijobbasis und bei kurzfristig Beschäftigten Studenten aus? Oder erhält diese Gruppe die EPP über die Deutsche Rentenversicherung?


    Wenn der AG diese auszahlt:

    - Wie wird sichergestellt, dass die die EPP nicht doppelt an Rentner und Studenten ausgezahlt wird? Also über den AG und Deutsche RV?

    - Erhalten Studenten 300€ oder 200€ vom AG?


    Vielen Dank.

    Freundliche Grüße

  • 02
    RE: Energiepreispauschale Entlastungspaket 04.09.22

    Hallo JR,

    da Ihre Fragestellungen zur Energiepreispauschale rein steuerrechtlicher Natur sind, bitten wir um Verständnis, dass wir hierzu im Rahmen dieses sozialversicherungsrechtlichen Forums nur eine allgemeine Information geben können, empfehlen wir Ihnen, diese mit dem zuständigen Finanzamt zu klären.

    Grundsätzlich gilt:

    alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen (der Steuerklassen 1 bis 5 oder pauschal besteuerte geringfügig Beschäftigte) erhalten einmalig für den Veranlagungszeitraum 2022 eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro als Zuschuss zum Gehalt ausgezahlt.

    Arbeitnehmer erhalten die Energiepreispauschale grundsätzlich als Zuschuss zum Arbeitsentgelt durch den Arbeitgeber mit der Auszahlung der Bezüge im September 2022.

    Bei der Energiepreispauschale handelt es sich nicht um Arbeitsentgelt aus einer Beschäftigung im Sinne des § 14 Sozialgesetzbuch (SGB) IV. Dementsprechend sind bei versicherungspflichtigen Arbeitnehmern hierauf keine Gesamtsozialversicherungsbeiträge und Umlagen zu erheben.

    Weitergehende Informationen zum Thema finden Sie ggf. auch unter
    https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/energiepreispauschale.html

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
     

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.