Expertenforum - Energiepreispauschale - Auszahlung durch den Arbeitgeber bei unbeschränkter Steuerpflicht, aber Wohnsitz im Ausland

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Energiepreispauschale - Auszahlung durch den Arbeitgeber bei unbeschränkter Steuerpflicht, aber Wohnsitz im Ausland

    Sehr geehrtes Expertenteam,

    ich habe eine Frage zur Auszahlung der Energiepreispauschale durch den Arbeitgeber.


    Eine unserer Beamtinnen bezahlt als "unbeschränkt Steuerpflichtige" in Deutschland Steuern. Sie ist vor über 10 Jahren nach Österreich umgezogen und hat dort weiterhin ihren Erstwohnsitz.


    Hat sie trotzdem einen Anspruch auf die Auszahlung der Energiepreispauschale durch den Arbeitgeber? Die Energiepreispauschale soll ja die höheren Energiepreise in Deutschland abfedern.


    Vielen Dank im Voraus.


    Mit freundlichen Grüßen

  • 02
    RE: Energiepreispauschale - Auszahlung durch den Arbeitgeber bei unbeschränkter Steuerpflicht, aber Wohnsitz im Ausland

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Entscheidend für den Anspruch auf Energiepreispauschale (gleichzeitig auch für die Auszahlung durch den Arbeitgeber) ist im geschilderten Fall, ob die Beamtin unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig nach § 1 Abs. 1 S. 1 EStG (Wohnsitz und/oder gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland) oder nach § 1 Abs. 3 EStG (unbeschränkte Einkommensteuerpflicht auf Antrag) ist.


    Im erstgenannten Fall besteht der Anspruch auf Energiepreispauschale, im zweitgenannten Fall nicht.


    Die 1. Alternative liegt vor, wenn die Beamtin (ungeachtet des ersten Wohnsitzes in Österreich) weiterhin einen (ggfs. Zweit-) Wohnsitz in Deutschland hat und/oder hier ihren „gewöhnlichen Aufenthalt“ besitzt (sich also mehr als sechs Monate jährlich in Deutschland aufhält). Beim gewöhnlichen Aufenthalt werden Zeiten des „Grenzpendelns“ nicht in den Sechs-Monats-Zeitraum eingerechnet, es sei denn, die Beamtin wohnt während der Arbeitswochen (z. B. in einer Zweitwohnung) in Deutschland und „nur“ wochenends sowie an arbeitsfreien Tagen in Österreich (dann: gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland gegeben).


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Steuerrecht

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.