Expertenforum - Elternzeit für Väter

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Elternzeit für Väter

    Unser Mitarbeiter möchte gerne für nächstes Jahr für 2 Monate in Elternzeit gehen. Kann man die Elternzeit an einem beliebigen Tag im Monat starten

    oder ist das von dem Geburtstag des Kindes abhängig? Also Beginn der Elternzeit z.B. am 01.03.22, auch wenn das Kind z.B. am 09.09.21 geboren ist?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

  • 02
    RE: Elternzeit für Väter

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Rein arbeitsrechtlich betrachtet, kann der Beginn der zweimonatigen Elternzeit auch auf den 1.3.22 festgesetzt werden. Die Festsetzung der Elternzeit durch den Arbeitnehmer ist nur in Ausnahmefällen unzulässig; z.B., wenn bei einem Lehrer die Elternzeit vor den Schulferien beginnen, dann für die Ferien unterbrochen und nachfolgend fortgesetzt werden soll. Ich gehe nicht davon aus, dass ein solcher Ausnahmefall bei Ihnen vorliegt.


    Probleme gibt es bei einer "freien" Festsetzung des Beginns der Elternzeit aber häufig mit dem Bezug des Elterngeldes. Hier gilt nämlich das sog. Lebensmonatsprinzip. Elterngeld wird danach für Lebensmonate gewährt. Wird für den Beginn der Elternzeit nicht auf das Datum der Geburt abgestellt, kann es insoweit zu Überschneidungen kommen. In Ihrem Beispiel würde ein Beginn der Elternzeit am 1.3.22 bedeuten, dass der Zeitraum bis 9.3.21 (Ende eines Lebensmonats des Kindes) als Monat für den Bezug des Elterngeldes berücksichtigt, dann der Zeitraum vom 9.3.21 bis 9.4.21 als ein weiterer "Elterngeldmonat" und auch noch der Zeitraum vom 9.4.21 bis Ablauf der Elternzeit als noch ein "Elterngeldmonat" gewertet wird.


    Möchte der Arbeitnehmer Elterngeld beziehen, ist das Abstellen auf die Lebensmonate für ihn also sinnvoller.


    Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen wir gerne zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht


     

    Themenbereich:
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.