Expertenforum - Elektronische Arbeitsunfähigkeit eAU - Neue Beschäftigung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Elektronische Arbeitsunfähigkeit eAU - Neue Beschäftigung

    Ein Abruf der eAU kann nur bei der zuständigen Krankenkasse erfolgen. Was geschieht bei einen Abruf, wenn der Mitarbeiter aufgrund seines Eintrittes noch nicht bei der Krankenkasse durch den Arbeitgeber angemeldet wurde. Laufen die Rückmeldungen dann auf Fehler/Ablehnung ?


    Beispiel 1: Arbeitsunfähig mit Beginn der Beschäftigung:

    Beginn des Arbeitsverhältnisses zum Beispiel 1. 02 2023. (Anmeldung zum 01.02. am 28.02.)

    Beginn der Arbeitsunfähigkeit am 01.02.2023. Abruf der eAU 04.02.23


    Beispiel 2: Arbeitsunfähigkeit vor Beginn der Beschäftigung

    Beginn der Arbeitsverhältnisses zum 01.02.2023 (Anmeldung zum 01.02. am 28.02.)

    Beginn der Arbeitsunfähigkeit ab 27.01.2023 bis 04.02.2023

  • 02
    RE: Elektronische Arbeitsunfähigkeit eAU - Neue Beschäftigung

    Hallo JS,
     
    die Teilnahme am Datenaustausch „elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“ (eAU) ist für die Krankenkassen und Arbeitgeber ab dem 01.01.2023 verpflichtend. Sofern ein Arbeitgeber Meldungen über Arbeitsunfähigkeitszeiten von der Krankenkasse anfordert, hat diese zunächst die „Zuständigkeit“ festzustellen, d.h., die Krankenkasse stellt fest, ob sie zur Rückmeldung von Arbeitsunfähigkeitszeiten aufgrund einer vorliegenden Mitgliedschaft an den Arbeitgeber verpflichtet ist.
     
    „Unzuständig“ ist eine Krankenkasse u.a. dann, wenn bei ihr für den angefragten Arbeitsunfähigkeitszeitraum der betreffenden Person keine Mitgliedschaft besteht. Liegt aufgrund der nicht übermittelten Anmeldung (noch) keine Zuständigkeit der Krankenkasse vor, wird der Datensatz gegenüber dem Arbeitgeber im Feld mit Kennzeichen aktuelle Arbeitsunfähigkeit mit dem Kennzeichen „1 – unzuständige Krankenkasse“ zurückgemeldet.
     
    Folglich werden keine Arbeitsunfähigkeitsdaten zurückgemeldet.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

  • 03
    RE: Elektronische Arbeitsunfähigkeit eAU - Neue Beschäftigung

    Hallo liebes Expertenteam,


    danke für die Rückmeldung. Eine Frage hätte ich dann aber noch.

    Zusammengefasst heißt das, auch wenn vom Arzt die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die Krankenkasse übermittelt wurde und hier vom Arbeitgeber noch keine Anmeldung erfolgt ist, kommt die Rückmeldung an den Arbeitgeber mit dem Kennzeichen 1 - unzuständige Krankenkasse. Wird diese Rückmeldung dann in eAU liegt vor geändert, wenn im Nachgang die Anmeldung " Beginn der Beschäftigung" vom AG erfolgt oder muss hier die Anfrage nach der Anmeldung erneut gesendet werden ?

  • 04
    RE: Elektronische Arbeitsunfähigkeit eAU - Neue Beschäftigung

    Hallo JS,
     
    nach den uns aktuell vorliegenden Informationen ist in einem solchem Fall eine erneute Übersendung der Anfrage erforderlich.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
     

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.