Expertenforum - Einmalbezug (Urlaubsabgeltung) während Krankengeldbezug

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Einmalbezug (Urlaubsabgeltung) während Krankengeldbezug

    Unser Mitarbeiter war bis zum 01.09.2022 im Krankengeldbezug. Wir haben hier die Urlaubsabgeltung am 01.09.2022 ausgezahlt.

    Ab dem 02.09.2022 bis zum 30.09.2022 wurde sie ausgesteuert mit Bezug Arbeitslosengeld. Ab dem 01.10.2022 erfolgt der Renteneintritt.


    Wie verhält sich das hier mit der Sozialversicherungspflicht? Da Sie noch keine laufenden Bezüge in 2022 hatte, ist die Einmalzahlung doch SV-frei aber Steuerpflichtig oder?

    MFG

  • 02
    RE: Einmalbezug (Urlaubsabgeltung) während Krankengeldbezug

    Hallo kbrockmann,

    wird eine Einmalzahlung (z.B. eine Urlaubsabgeltung) während eines laufenden Beschäftigungsverhältnisses gezahlt, ist sie dem Monat der Auszahlung zuzuordnen. Ein laufendes Beschäftigungsverhältnis in diesem Sinn liegt auch während einer beitragsfreien Zeit wegen des Bezugs einer Sozialleistung (z.B. Krankengeld) vor.

    Wird die Krankengeldzahlung eines Mitarbeitenden wegen „Aussteuerung“ beendet, führt dies regelmäßig zum Ende des sozialversicherungsrechtlichen Beschäftigungsverhältnisses.
    Demzufolge ist bei Weiterbestehen des arbeitsrechtlichen Beschäftigungsverhältnisses spätestens zum Ablauf eines Zeitmonats nach Ende des Krankengeldanspruchs grundsätzlich eine Abmeldung mit dem Abgabegrund „34“ vorzunehmen.

    In den Fällen, in denen jedoch nach dem Ende des Krankengeldanspruchs das Arbeitsverhältnis zwar weiterbesteht, der Arbeitnehmer jedoch Arbeitslosengeld erhält, ist die Monatsfrist nicht anzuwenden.

    Hier ist eine Abmeldung zum letzten Tag des Krankengeldbezugs mit dem Abgabegrund „30“ vorzunehmen. Etwaige später ausgezahlte einmalige Arbeitsentgelte wären in einem solchem Fall beitragsfrei in der Sozialversicherung.

    Bezüglich Ihrer Frage zum Steuerrecht empfehlen wir Ihnen, das zuständige Finanzamt zu kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
     

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.