Expertenforum - EEP

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    EEP

    Guten Tag,


    wir sind ein Unternehmen in dem HEP´s ausgebildet werden. Die Ausbildungsdauer beträgt 4 Jahre. Im 2 und 3 Ausbildungsjahr erhalten die Auszubildenden KEIN Entgelt. Es fällt daher auch keine Lohnsteuer an.

    Daher die Frage,... muss bzw. auch hier die EEP gezahlt werden. Ein Beschäftigungsverhältnis besteht. Es fließt kein Entgelt und auch keine Entgeltersatzleistung.


    Beste Grüße

  • 02
    RE: EEP

    Guten Tag,
     
    bei der Auszahlung der EPP handelt es sich um keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Rahmen dieses Forums zu steuerrechtlichen Fragen keine Stellungnahme abgeben können.
    Antworten auf steuerrechtliche Fragen erhalten Sie von der zuständigen Finanzbehörde oder einem Fachanwalt für  Steuerrecht.
     
    Im Rahmen unseres Expertenforums können mittlerweile Fragen zum Arbeits- und Steuerrecht von externen Experten beantwortet werden, sofern Ihr Eintrag mit dem Cluster „Arbeitsrecht“ bzw. „Steuerrecht“ gekennzeichnet wurde.
     
    Daher haben wir Ihre Anfrage in die Rubrik Steuerrecht „umgeswitcht“. Sie erhalten somit eine Antwort/ Stellungnahme aus dem Bereich „Steuerrecht“.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

  • 03
    RE: EEP

    Sehr geehrter Fragesteller,


    die Anspruchsberechtigung zur Energiepreispauschale besteht gemäß § 113 EStG grundsätzlich nur, wenn Personen im Veranlagungszeitraum 2022 die dort näher beschriebenen Einkünfte erzielt werden. Sofern im Jahr 2022 keine solchen Einkünfte erzielt wurden, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Zahlung der Energiepreispauschale.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte für Steuerrecht

     

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.