Expertenforum - Berücksichtigung Karenztag bei Dauer Lohnfortzahlungsdauer

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Berücksichtigung Karenztag bei Dauer Lohnfortzahlungsdauer

    Sehr geehrtes Team,


    in unserem Haus haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, Karenztage zu nutzen (bis zu 3 Tage ohne AU-Bescheinigung). Wie verhält es sich, wenn der MA einen sog. Karenztag nimmt, ab dem nächsten Tag eine AU-Bescheinigung vorlegt in Bezug auf die Dauer der Lohnfortzahlung? Wird die Dauer ab dem Karenztag berechnet oder ab dem ersten Tag der AU-Bescheinigung?




     

  • 02
    RE: Berücksichtigung Karenztag bei Dauer Lohnfortzahlungsdauer

    Hallo KHSKHA,
     
    da bei der Beantwortung Ihrer Fragen zur Dauer der Entgeltfortzahlung arbeitsrechtliche Regelungen betroffen sind, können wir dazu nur allgemein Stellung nehmen.
     
    Zeiten der Arbeitsunfähigkeit, für die keine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt wurde, sind grds. nicht auf die Dauer der Entgeltfortzahlung anzurechnen. Tage, für die ohne ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Arbeitsentgelt fortgezahlt wurde, sind jedoch dann auf den 6-wöchigen Entgeltfortzahlungsanspruch anzurechnen, wenn glaubhaft dargelegt wird, dass eine durchgehende Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Der glaubhafte Nachweis ist allerdings als erbracht anzusehen, wenn sich eine ärztlich bescheinigte Arbeitsunfähigkeit an eine nicht ärztlich bescheinigte Arbeitsunfähigkeit unmittelbar anschließt.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.