Expertenforum - Berechnung Mutterschaftsgeldzuschuss bei arbeitsvertraglich vereinbarter Arbeitszeitverringerung während Mutterschutz

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Berechnung Mutterschaftsgeldzuschuss bei arbeitsvertraglich vereinbarter Arbeitszeitverringerung während Mutterschutz
    Wir haben eine Mitarbeiterin, mit der eine zeitlich befristete Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit von 50% Teilzeit auf Vollzeit arbeitsvertraglich vereinbart war. Während der laufenden Mutterschutzfrist endet nun diese Erhöhung der Arbeitszeit. Ab dem Folgemonat und während noch laufender Mutterschutzfrist gilt arbeitsvertraglich wieder die verringerte Arbeitszeit (50% Teilzeit).
    Ist demzufolge ab dem Zeitpunkt des Beginn der vertraglich vereinbarten verringerten Arbeitszeit (50% Teilzeit) auch der Mutterschaftsgeldzuschuss entsprechend zu reduzieren?

    Oder ist (zugunsten der Arbeitnehmerin) weiterhin Mutterschaftsgeldzuschuss nach dem vor Beginn der Mutterschutzfrist gezahlten Arbeitsentgelt aus der Vollzeitbeschäftigung zu zahlen?

    Unter Berücksichtigung welcher Vergütungs-Daten ist ab dem Zeitpunkt der arbeitsvertraglich vereinbarten geringeren Arbeitszeit (50% Teilzeit) der Mutterschaftsgeldzuschuss zu ermitteln?
  • 02
    RE: Berechnung Mutterschaftsgeldzuschuss bei arbeitsvertraglich vereinbarter Arbeitszeitverringerung während Mutterschutz
    Hallo JSchidel,
     
    wir bitten um Verständnis, dass wir zu Fragen, die die Berechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld betreffen, keine Stellungnahme abgeben können. Solche Fragen sind rein arbeitsrechtlicher Natur.
     
    Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen erhalten Sie u.a. von Arbeitgeberverbänden, Kammern (Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer) oder von Fachanwälten für Arbeitsrecht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.