Expertenforum - AU-Bescheinigung - Ende Lohnfortzahlung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    AU-Bescheinigung - Ende Lohnfortzahlung

    Liebes Team,

    wir haben bei einem Mitarbeiter seit dem 05.05. bis 18.07.2021 AU’s durchgängig als Folge-AU’s vorliegen. Grundsätzlich prüfen wir dabei nicht, wann die AU’s ausgestellt wurden. Nur die erste AU vom 05.05. – 14.05.2021 war als Erst-AU ausgestellt (ausgestellt am 06.05.2021) . Die später vorgelegten AU’s sind als Folge-AU gekennzeichnet.

    Die später vorgelegten AU´s sind als Folge-AU gekennzeichnet:

    05.05.-11.06.2021, ausgestellt am 18.05.2021

    05.05.-18.06.2021, ausgestellt am 14.06.2021

    05.05.-18.07.2021, ausgestellt am 22.06.2021.

    Wir sind uns nicht sicher bzgl. des Endes des Lohnfortzahlungszeitraumes. Endet die Lohnfortzahlung am 15.06.2021, da uns für den Zeitraum 05.05.-18.07 durchgehend AU bescheinigt wurde, oder erst am 21.06.2021, da die AU für länger als eine Woche im Voraus ausgestellt wurde?

    Besten Dank!

     

  • 02
    RE: AU-Bescheinigung - Ende Lohnfortzahlung

    Hallo Referentin**,
     
    Ihre Frage zur Ermittlung des korrekten Entgeltfortzahlungszeitraums im Krankheitsfall betrifft vordergründig das Arbeitsrecht.
    Wir bitten um Verständnis, dass wir im Rahmen dieses Forums zu arbeitsrechtlichen Fragen keine konkrete Stellungnahme abgeben können.
     
    Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen erhalten Sie u. a. von Arbeitgeberverbänden, Kammern (Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer) oder von Fachanwälten für Arbeitsrecht.
     
    Gerne geben wir Ihnen die folgende allgemeine Information:
     
    Der Anspruch auf Krankengeld entsteht vom Tag der ärztlichen Feststellung der Arbeitsunfähigkeit an. Das gilt auch dann, wenn der Arzt oder die Ärztin die Arbeitsunfähigkeit ausnahmsweise für zurückliegende Tage bescheinigt – maximal für 3 Tage. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger, als auf der Erstbescheinigung festgestellt wurde, ist ein lückenloser Nachweis wichtig.
     
    Das bedeutet: Der Arzt oder die Ärztin sollte eine Arbeitsunfähigkeit spätestens am nächsten Werktag nach dem zuletzt bescheinigten Ende der Arbeitsunfähigkeit erneut feststellen. Dies hat in Form einer Folgebescheinigung zu erfolgen.
     
    Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Krankenkasse des Mitarbeiters in Verbindung zu setzen, um mit dieser den Sachverhalt abschließend zu klären, da nur diese den Sachverhalt anhand der dort vorliegenden Unterlagen verbindlich beantworten kann.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.