Expertenforum - AOK Mitgliedschaft

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    AOK Mitgliedschaft
    Ich habe einen Bekannten der nach rund 15 Jahren wieder aus dem Ausland nach Deutschland zurück kehrt. Er ist 59 Jahre alt und war zuletzt im Jahr 2005 Mitglied der AOK.

    Mein Bekannter war als Camper unterwegs, er hat als Erntehelfer und Fischer in Marokko, Andalusien und Portugal gelebt und gearbeitet. Er war nie irgendwo krankenversichert und hat keine selbstständige Tätigkeit ausgeübt, sondern nur Gelegenheits-Jobs. Seinen Wohnsitz hat er in Deutschland nie abgemeldet.

    Er bekommt vom Jobcenter Leistungen nach dem SGB II, also Arbeitslosengeld II.

    Kann sich mein Bekannter wieder bei der AOK versichern?
    Kann er vom Jobcenter angemeldet werden?
  • 02
    RE: AOK Mitgliedschaft
    Hallo LohnMK,
     
    da uns die genauen Lebensumstände Ihres Bekannten – insbesondere bezogen auf seine Erwerbssituation in den letzten Jahren – nicht bekannt sind und weil wir im Rahmen dieses Forums keinerlei rechtsverbindliche Aussagen treffen können, geben wir Ihnen zu Ihren Fragen einige grundsätzliche Hinweise.
     
    Personen, die Arbeitslosengeld II nach dem SGB II beziehen, sind grds. in dieser Zeit versicherungspflichtig in einer gesetzlichen Krankenversicherung, es sei denn, dass diese Leistung nur darlehensweise gewährt wird oder nur Leistungen nach § 24 Absatz 3 Satz 1 SGB II bezogen werden; dies gilt auch, wenn die Entscheidung, die zum Bezug der Leistung geführt hat, rückwirkend aufgehoben oder die Leistung zurückgefordert oder zurückgezahlt worden ist (§ 5 Abs. 1 Nr. 2a SGB V).
     
    Personen, die nach Vollendung des 55. Lebensjahres grds. krankenversicherungspflichtig werden, wird der Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung versperrt, wenn sie unmittelbar zuvor keinen ausreichenden Bezug zur gesetzlichen Krankenversicherung nachweisen können (§ 6 Abs. 3a SGB V).
    Der Ausschluss von der Versicherungspflicht verhindert sowohl den erstmaligen Zugang als auch die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ohne ausreichende Vorversicherungszeiten.
    Die Versicherungsfreiheit tritt ein, wenn in den letzten fünf Jahren vor Beginn der Versicherungspflicht zu keinem Zeitpunkt ein gesetzlicher Krankenversicherungsschutz (Pflichtversicherung, freiwillige Versicherung, Familienversicherung) bestand.
    Zeiten der „Nichtversicherung“ in der gesetzlichen Krankenversicherung innerhalb des Fünfjahreszeitraums führen aber nicht generell zur Versicherungsfreiheit.
    Weitere Voraussetzung für die Versicherungsfreiheit ist, dass diese Person in dem Fünf-Jahres-Zeitraum mindestens die Hälfte dieser Zeit versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit oder wegen einer hauptberuflich selbständigen Tätigkeit nicht versicherungspflichtig war. Dabei stehen der Versicherungsfreiheit, der Befreiung von der Versicherungspflicht oder der Nichtversicherung wegen einer hauptberuflich selbständigen Erwerbstätigkeit die Ehe mit einer Person, die diese Voraussetzungen erfüllt, gleich.
     
    Ob die vorgenannten Regelungen im Fall Ihres Bekannten greifen, prüft die zuständige gesetzliche Krankenkasse (z.B. die für den Wohnort zuständige AOK der betreffenden Person).
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.