Expertenforum - AG-Zuschuss private KV Gesellschafter-Geschäftsführer

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    AG-Zuschuss private KV Gesellschafter-Geschäftsführer

    Guten Tag,

    ein Gesellschafter-Geschäftsführer ist privat krankenversichert.

    Der AG-Zuschuss ist steuer- und sv-pflichtiger Arbeitslohn.

    Kann dann auch nur der hälftige Beitrag zur Basis-Versicherung gezahlt werden oder können in diesem Fall auch Zusatzleistungen dazugerechnet werden, solange der Zuschuss nicht den Höchtzuschuss (2023: 403,99 €) übersteigt?

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

  • 02
    RE: AG-Zuschuss private KV Gesellschafter-Geschäftsführer

    Hallo Lohn,
     
    ein geschäftsführender Gesellschafter mit einer Kapitalbeteiligung von 50 % des Stammkapitals kann nicht in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis zur GmbH stehen. Er hat maßgeblichen Einfluss auf die Geschicke der GmbH, so dass gegen seinen Willen infolge der Kapitalbeteiligung keine Beschlüsse gefasst werden können. Gegen eine Arbeitnehmereigenschaft spricht auch der Umfang des Unternehmerrisikos, das der Gesellschafter infolge der engen Verbindung mit seiner Beteiligung trägt.
     
    Anspruch auf einen Zuschuss des Arbeitgebers zu den Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung nach § 257 Abs. 1 bzw. 2 SGB V und § 61 Abs. 1 und 2 SGB XI haben Beschäftigte dann, wenn sie wegen Überschreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind. Diese Regelung gilt nur für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer. Ein Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH hat also grundsätzlich nur dann einen Anspruch gegen seinen Arbeitgeber, wenn er in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis zur GmbH steht.
     
    Sofern in einem solchen Fall die GmbH dem geschäftsführenden Gesellschafter trotzdem einen Zuschuss zu dessen privater Kranken- und Pflegeversicherung zahlt, stellt dieser einen geldwerten Vorteil dar. Der demzufolge der Beitragspflicht unterliegt.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.